· 

Baltikumtour 2017: Riga - Berg der Kreuze und Klaipeda

Von Haapsalu aus ging es entlang der Küste wieder nach Lettland - und zwar in die Hauptstadt Riga. Dort trafen wir unsere Stadtführerin Inguna wieder und erlebten die Altstadt und das Jugendstilviertel - garniert mit vielen Geschichten und Anekdoten.

Am nächsten Tag schlenderten alle durch die riesigen Markthallen von Riga (ehemalige Zeppelin-Hallen) und nachdem wir uns alle Appetit geholt hatten beim Anblick der Fischhalle oder des Bauern-Gemüsemarktes fand jeder in einem typisch lettischen Lokal etwas leckeres!

Der Berg der Kreuze - ein Symbol für den ruhigen Widerstand der Balten gegen sowjetische Besatzung - war wieder sehr eindrücklich. Der Stellplatz direkt am "Kreuz-Hügel" ermöglichte jedem einen einsamen Spaziergang in der unvergleichlichen Abendstimmung durch die vielen aufgestellten Kreuze.

Hier an der Bernsteinküste in Lituaen werden wir morgen beim Grillabend Abschied feiern - EINE TOLLE TOUR!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Art und Weise wie ihr die Tour organisiert und durchgeführt habt, ist Anlaß für mich die Tour weiterzuempfehlen und auch eine künftige Tour mit euch ins Auge zu fassen."

Otto mit Ingrid im Wohnwagen-Gespann