· 

Zweite Etappe per Bahn und per Pedes: Die Vouraikos Schlucht!

 

Nachdem die Frühstückstische direkt am Meer abgebaut sind, machen wir uns auf in Richtung Ortsmitte, zum Bahnhof. Von Hier aus geht de Fahrt mit der Zahnradbahn durch die Voukairos-Schlucht bis nach Zachloro, an ihren steilsten Stellen überwindet die Bahn 14% Steigung! Dann wandert der größte Teil der Gruppe wieder an den Gleisen entlang zurück: atemberaubende Abgründe tun sich unter einem auf, es geht durch Höhlen und über Brücken, vorbei an beeindruckenden Felsen und vielen kleinen „Sehenswürdigkeiten“ der Natur am Wegesrand. Der jüngste Wanderer, Joscha, ist ja erst 3 Jahre alt, auch er beeindruckt aber mit seiner Ausdauer alle. Zurück in Diakofto, nach immerhin guten 4 Stunden Wanderung, freuen wir uns auf das wohlverdiente kühle Bier und über die große Auswahl an Speisen in der griechischen Taverne: Es gibt verschiedene Salate, Kaninchen, Lamm oder .. Moussaka :) Es wird ein langer Besuch bei Kostas und am Abend sind wir alle früh im Bett. Das Geräusch der Wellen schaukelt einen in den Schlaf!

Danke Wolfgang für die Bilder!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Art und Weise wie ihr die Tour organisiert und durchgeführt habt, ist Anlaß für mich die Tour weiterzuempfehlen und auch eine künftige Tour mit euch ins Auge zu fassen."

Otto mit Ingrid im Wohnwagen-Gespann