· 

Blog-Start und Saison-Start Marokko

Juhu! Endlich wieder Marokko! Und endlich wieder Maroc Caravan-Blog :)

Gestern sind wir mit "un pocito" Verspätung mit der Fähre in Tanger angekommen und ruckzuck durch den Zoll gekommen. In Asilah gab es für die Reiseleitung auch die ein oder andere Überraschung "à la marocaine", aber letztlich haben alle etwas gutes zu essen bekommen und bis zum Weckruf des Muezzins auch eine ruhige Nacht gehabt... Heute ging es schon gemächlicher zu und wir haben uns zur ersten "Fahrerbesprechung" auf dem wunderschön gelegenen Campingplatz an der Lagune von Moulay Bousselham zusammen gesetzt. Die Sonne lacht, die Himbeeren werden angeboten und der Fisch kommt genau 500m von uns entfernt aus dem Meer... alles wie immer also und viele Gründe für echte "Ankommens-Freude".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ralph binder (Montag, 18 Dezember 2017 20:15)

    ��

  • #2

    Christel und Bernd (Dienstag, 19 Dezember 2017 13:16)

    Schöne Erinnerungen werden wach. Trotz des großen Regens und der nicht enden wollenden Pfützen. Wir kamen aus der Werkstatt von GlassAuto in Mohammedia und landeten auf dem völlig durchnässten Platz, der Strom war ausgefallen, alles war grau in Grau, die Wellen haushoch. Aber man konnte sich vorstellen, wie schön das da sein kann. Und die Himbeeren waren köstlich.

  • #3

    Achim (Freitag, 22 Dezember 2017 00:22)

    Auf Sonne und Himbeeren hätte ich jetzt auch Bock..

  • #4

    Kille (Samstag, 23 Dezember 2017 12:48)

    Wir sind erst im Mai dabei und freuen uns schon riesig, wer fährt noch im Mai 2018 mi

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans