· 

Amtoudi und sein Agadir

Die Weiterfahrt über zum Teil abenteuerliche 1-spurige  Straßen, auf denen scheinbar das Recht des Stärkeren (oder Allahs Vorsehung) herrscht - wer bremst hat verloren, bzw. muß ausweichen - brachte uns nach Amtoudi.

Auf dem Campingplatz richteten wir uns erstmal ein und wanderten nachmittags zum Agadir Id Aissa.
Ein Agadir ist eine befestigte und bewachte Anlage, in der die Ernte und die Wertgegenstände des Dorfes sicher aufbewahrt wurden, eine sogenannte Speicherburg.
Der mühsame Aufstieg hat sich gelohnt.
Abends gab es noch eine gemeinsame Lamm-Tajine. Danach zog sich jeder in sein Reich (Wohnmobil) zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans