· 

So sieht ein Ruhetag am Rande der Wüste aus.

Und gleich wird marokkanisch-deutsch gegrillt. Fotos folgen.

Jeder hat etwas zum Grilen beigesteuert; die meisten viel zu viel.

Fünf Stunden haben wir gemeinsam an der Tafelrunde verbracht. Das sagt schon einiges über die Gruppe aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Achim (Samstag, 17 Februar 2018 16:21)

    das sagt einfach nur aus, dass das eine Gruppe von langsamen Essern, ansers gesagt, von Genießern ist.

  • #2

    Ralph (Montag, 19 Februar 2018 06:48)

    Christian, da bist du ja mal wieder richtig satt geworden (Lach)

  • #3

    Christian (Montag, 19 Februar 2018 11:56)

    Ja!
    Es war unglaublich viel zu essen da. Und Wein gab es auch. Wir hatten wieder Spaß.

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans