· 

Zu Besuch bei Hassan und seiner Familie

Für viele eines der Highlights der Reise!

Man konnte deutliche Fortschritte in der Installation der Solarpanele sehen, die das Dorf angeschafft hat und zu denen auch unsere Gruppen einen kleinen Beitrag geleistet haben. Die Wasserpumpe für die Bewässerung der Gärten kann nun kostenlos betrieben werden, was vielen alleinstehenden Frauen oder Familien ohne große Einkünfte sehr hilft. Hassan und der Dorflehrer (siehe unten) haben sich sehr herzlich dafür bedankt.

Bei unserer Ankunft gab es wie gewöhnlich erst einmal einen Willkommens-Tee in Hassans Salon. Danach besichtigten wir die Gärten, besuchten Fatima, eine alleinstehende Frau, die in einem wunderschönen, uralten Lehmhaus wohnt und sahen uns die Felsgravuren an. Am Abend gab es das von Hassans Frau, seiner Schwester, seiner Schwägerin und der lieben Fatima zubereitete Couscous. Heute Morgen durften wir noch einen kleinen Blick in die Grundschule werfen und haben erfahren, dass der engagierte Lehrer gerade dabei ist eine "Mini-Bibliothek" mit französischen Kinderbüchern aufzubauen, wenn also jemand an so etwas dran kommen sollte: her damit :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bruno (Samstag, 17 März 2018 22:45)

    Macht einfach nur einen riesen Spass Eurem Blog zu folgen, Danke

  • #2

    Eva (Sonntag, 18 März 2018 09:32)

    Vielen Dank, das spornt an!

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans