· 

Auf ein Neues: Hallo April-Gruppe!

Viele warten schon gespannt, wie es weiter geht... hab ich gehört :) Daher nun endlich der erste Eintrag zur April-Fahrt. Nach dem Kennenlernen und der Besprechung in Tarifa machten wir uns am nächsten Morgen gut gelaunt zur Fähre und wir hatten Glück: ruhige, relativ pünktliche Überfahrt, schnelles Durchkommen beim Zoll, obwohl der (einzige) Polizei-Computer abgestürzt war und alle ziemlich lange auf den Eintrag des KFZ warten mussten. Fast waren wir schon zu früh am Platz in Asilah, die Plätze wurden nur nach und nach frei. Unseren Spaziergang durch die Medina haben wir noch nie so früh gemacht und auch nach dem Essen am Abend war die Truppe nicht müde zu bekommen :) Fast alle zogen noch bis am späten Abend durch die belebten Gassen der kleinen Stadt und freundeten sich mit marokkanischer Lebensart an.

Mit etwas Geduld gab es gestern Mittag dann den ersten frischen Fisch und leckere Him- und Erdbeeren zum Nachtisch. Schon heute Abend werden wir auf dem berühmten "Platz der Gehenkten" in Marrakesch wieder zusammen essen. Bilder folgen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michael Wirth (Samstag, 07 April 2018 07:34)

    Ich wünsche Euch einben wunderschönen Urlaub, Gru? an Hr. Bickel

  • #2

    Alfred Aufheimer (Samstag, 07 April 2018 19:52)

    Wir wünschen Euch auch einen wunderschönen Urlaub, Gruß an Herrn Bickel und seine Frau. :)

  • #3

    Rosie Deparade (Dienstag, 10 April 2018 13:51)

    Viele schöne Eindrücke wünsch ich Euch.
    Und immer schön munter bleiben

  • #4

    Ulli+ED (Montag, 23 April 2018 21:57)

    Danke Rosie !
    Heute in der Wüste angelangt, morgen Ritt in selbige mit Dromedar.

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans