Trakai - Eine Insel mit zwei Burgen :)

Der sehr schön gelegene Campingplatz am Galvé See bietet schon einen ersten Blick auf die Inselburg von Trakai. Hier war der Widerstand gegen die Christianisierung besonders stark und auch lange erfolgreich. Die Stadt war im Mittelalter die Hauptstadt des Landes. Die ganze Region galt bereits damals anderen Religionen gegenüber als offen und der damalige Großfürst holte sich als Palastwachen aus dem Krimgebiet Karäer mit. Eine Volksgruppe und gleichzeitig Religionsgemeinschaft, deren sprachlicher  Ursprung zwar im türkischen Raum anzusiedeln ist, religiös aber eine Abspaltung aus dem Judentum ist. 

Ein Boot brachte uns vom Campingplatz zur Burg, die wir besichtigten. Danach ging es durch die Altstadt Trakais, wo wir nicht nur die karäische Architektur bewundert haben, sondern auch ebensolche Spezialitäten probieren konnten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans