Herrenhaus Palmse im Laheema-Nationalpark

Weiter ging es zum ehemaligen Herrenhaus der Familie von der Pahlen: eine typische deutsch-baltische Familie, die auf ihrem Gut und auf ihren Ländereien sehr erfolgreich gewirtschaftt hat. Das Herrenhaus sowie viele Nebengebäude sind - verteilt in einem englischen Landschaftspark - komplett restauriert, ausgestattet und beschriftet (Schmiede, Orangerie, Gartenhaus, Destillerie, Brauerei, ...). Ein lebendiges Museum, denn auf dem Gut gibt es Statisten in Originalkleidern, die Fragen beantworten und die Orte bespielen: Schmied, Somellier, Gärtner, Kutscherin, Fräuleins und Knechte und natürlich die Herrschaft selbst. Ein Erlebnis! Am Abend gab es in der dazugehörigen "Taverne" typisch estnisches Essen (Achtung, es wird euch bekannt vorkommen): Schweinebraten mit Kartoffeln und Sauerkraut :) Das leckere Brot mit Fass-Butter und ein hausgemachter Nachtisch rundeten den schönen Abend ab, an dem endlich die ganze Gruppe wieder vereint speiste!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans