Peloponnes-Tour 2018

Peloponnes-Tour 2018 · 18. Oktober 2018
So ging die Peloponnes-Tour zu Ende... Ein feucht-fröhlicher Abschiedsabend auf dem Campingplatz am Meer - schon in der Nähe von Patras. Dann ging es gestern für eine kurze Überfahrt auf die Fähre. Jeder konnte - dank "Camping an Board" - die Nacht im Womo verbringen. Es war eine ereignisreiche Tour mit vielen kleinen Abenteuern und sehr schönen Begegnungen mit lebensfrohen Griechen! Kalo Taxidhi (Gute Reise) und bis bald!
Peloponnes-Tour 2018 · 16. Oktober 2018
Trotz (zum Glück schnell behobener) Panne kamen alle an der großen Sanddüne von Kalogria an. Nach der längeren Etappe und der Besichtigung einer der Top-Ausgrabungen Griechenlands - Olympia - genau der richtige Platz um noch einmal die Seele baumeln zu lassen...

Peloponnes-Tour 2018 · 15. Oktober 2018
Weiter ging es durch die eher unekannte Bergwelt der West-Peloponnes. Hier warteten sehr ursprüngliche Bergdörfer, leckeres Essen und ein Einblick in das "frühere Griechenland" auf uns: Im Ort Andritsena aßen wir in der Taverne "Unter Kiefern" zu Mittag und besuchten das "Heimatmuseum" des Ortes, wo es eine erstaunliche Fülle an Alltagsgegenständen, Möbeln, landwirtschaftlichem Gerät und Kleidung auf mehreren Stockwerken zu bestaunen gibt. Ziel der Tagesetappe war die tiefe...
Peloponnes-Tour 2018 · 14. Oktober 2018
Auf über 1000m Höhe liegt der zweitbest erhaltene Apollontempel Griechenlands (der best erhaltene steht in Athen). Dieser steht unter UNESCO-Weltkulturerbeschutz und wird auch ganz konkret durch ein gigantisches Zelt vor dem Verfall geschützt. Die Womos stehen für die Nacht auf dem Parkplatz davor mit toller Aussicht über das riesige Tal. Die Landschaft ist nun wieder ganz anders, kleine ursprüngliche Bergdörfer schmiegen sich an steile Hänge und der Herbst zaubert di Flora in...

Peloponnes-Tour 2018 · 13. Oktober 2018
Messene war in der Antike di Hauptstadt der Region Messenien und die Ausgrabungen sind sehenswert. Eine ganze Polis ersteht da dank gut erhaltener Grundmauern, Theater, Stadion und Tempel vor dem geistigen Auge. Besonders markant sind die ehemals insgesamt 9 km lange Stadtmauern, die zu den besterhaltenen Griechenlands gehören. Im Nordwesten liegt das kolossale "Arkadische Tor", durch das auch heute noch die offizielle Straße führt! Die Wohnmobil stehen nur wenige Schritte vn dort entfernt...
Peloponnes-Tour 2018 · 12. Oktober 2018
Vorbei an den Festngsanlagen von Methoni ging es zum Campingplatz bei Pilos. In der vorgelagerten Bucht fand 1827 die entscheidende Seeschlacht gegen die Türken statt, wobei diese vernichtend geschlagen wurden. Es war die letzte große Seeschlacht mit Segelschiffen. Die Peloponnes war wieder in griechischer Hand. DIe Gruppe unternahm eine Bootstour in die Bucht, wo man zum Teil noch alte Schiffswracks unter Wasser sehen kann. Am nächsten Tag wanderten einige in die wunderschöne...

Peloponnes-Tour 2018 · 10. Oktober 2018
Hier noch ein Bidlernachtrag zur Höhlenwanderung bei Agios Nikolaos und anschließendem Abendessen im Hafen des Fischerstädtchens....
Peloponnes-Tour 2018 · 09. Oktober 2018
Gestern kam erstmal der Gemüsehändler zu unserem wunderschönen Stellplatz an der Bucht bei der "Spileo Dirou". Fürs Abendessen war also schon gesorgt. Den Eingang zu dieser Tropfsteinhöhle bei Pirgos Dirou kann man vom Stellplatz aus schon sehen und man ist in wenigen Gehminuten dort. Die Höhle ist eine Wasserhöhle und die Gruppe wurde mit Booten durch die knapp 3km langen Gänge gestakt. Heute sind einige wagemutige mit Christian in die nicht weniger spektakuläre, touristisch aber...

Peloponnes-Tour 2018 · 07. Oktober 2018
In Griechenland ging es heute zu Ende. Also nicht mit der Gruppe, sondern mit Griechenland. Ja, auch falsch ausgedrückt... Was ich sagen wollte: Die Gruppe erwanderte heute das geografische Ende Festland-Griechenlands, also den südlichsten Punkt der Peloponnes – das Kap Tenaro. Der Tavernenwirt hielt sich allerdings leider nicht an unsere Abmachung, dass wir bei ihm stehen könnten und er auch eine gewisse Infrastruktur für Camper biete... Nunja, jetzt stehen wir eine Etage tiefer, im...
Peloponnes-Tour 2018 · 06. Oktober 2018
Vom "Mittleren Finger" der Peloponnes, der Mani, kommt ein ganz besonderes Olivenöl. Der steinige Boden, die Sorte, die Sonne, das Licht.. was auch immer es ist, das Öl aus dieser Gegend schmeckt einfach phantastisch! Sonja und Rolf kamen vor vielen Jahren an diesen magischen Ort zwischen Gythion und Areopoli und verschenkten zunächst das Öl ihrer eigenen Bäume. Nachdem die Nachfrage immer größer wurde, machten sie ein Geschäft daraus und liefern jetzt - leider nur in die Schweiz -...

Mehr anzeigen

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans