· 

Herbststürme und Land unter in Griechenland

Wie gesagt: wir würden uns zu den heißen Quellen auf Methana noch zurückwünschen... So ist es gekommen. Bei Temperaturen um die 20 Grad zieht ein starkes Unwettter gerade über uns. Alle großen Zeitungen berichten von "Hurricane-Art" in Griechenland...

Damit hatte keiner gerechnet und so mancher geplanter lauer Abend ist bereits ins Wasser gefallen. Aber es nützt ja nichts, wir machen das beste draus! Drinnen kann es auch gemütlich sein und ein solches Unwetter ist natürlich auch ein Spektakel für sich. Mal sehen wie es sich entwickelt. Die Kultur lassen wir trotzdem nicht links liegen und so haben wir uns Mykene eben in Regenjacke angeschaut, heute geht es nach Monemvasiá, das "Gibraltar des Ostens".

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Heidi Larisch (Samstag, 29 September 2018 22:01)

    Hej Hej lieber Christian
    Ich sehe, du hast den Zwerg bei dir. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für euch Beide und natürlich für die gesamte Gruppe. Und daß es euch nicht "erwischt"!!
    Bin seit Mai in Skandinavien unterwegs und jetzt wieder kurz vor meiner Haustür.
    Und freu mich auf Zuhause.
    Sehr lieber Gruß auch nach Marokko an Eva!

  • #2

    Eva (Montag, 01 Oktober 2018 17:09)

    Liebe Heidi!

    In Griechenland ist alles gut gegangen, zum Glück.
    Und hier in Marokko ist alles beim alten, also alles gut :)

    Dir eine gute Heimreise und freut uns, dass du uns diesmal per Blog begleitest :)

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans