Neuigkeiten-Blog

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite!

Abonnieren Sie den Maroc Caravan - NeuigkeitenBLOG! Einfach auf das nebenstehnde Symbol klicken und sich über neue Einträge informieren lassen!

Fr

20

Mär

2020

Sonderkonditionen bei Anmeldung - Coronavirus - Sorgenfrei buchen!

Wer sich bis zum 30.04.2020 zu einer Reise neu anmeldet, kann - ohne Angabe von Gründen - bis zum 15.6.2020 wieder KOSTENLOS davon zurücktreten! Auch entfällt die Pflicht zur 25%-igen Anzahlung! Dies gilt für alle Reisen mit Reisebeginn bis 5.5.2021.

0 Kommentare

Fr

20

Mär

2020

Blogpause

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise, wird der Blog eine Pause machen.... bis auf weiteres :(

2 Kommentare

Fr

13

Mär

2020

Zurück an die Küste - Essaouira und Sidi Kaouki

Wie immer ist Essaouira - das Fischerstädchen am Atlantik - reich mit Fisch gesegnet und so konnte am Hafen zugeschlagen werden....

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Mär

2020

Marrakesch - bunt, laut, trubelig und 1001 Eindrücke

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

09

Mär

2020

Eine Bootsfahrt die ist lustig...

mehr lesen 0 Kommentare

So

08

Mär

2020

Erste bunte Eindrücke

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Mär

2020

Auf ein Neues!

mehr lesen 0 Kommentare

So

01

Mär

2020

Abenteuer Marrakesch

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

28

Feb

2020

Und nun in die Berge - auf der Straße der Kasbahs

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Feb

2020

Ab zum Erg Chegaga!

Mit Zwischenstopp in Zagora ging es jetzt für uns in die "richtige", also die Sandwüste. Die Dünen des Erg Chegaga. Diese Gruppe verweilt ja im Westen und kommt daher nicht zum gewohnten Erg Chebbi, den Sanddünen im Osten des Landes. Dennoch wollten wir mit der "Sonnentour" auf keinen Fall das echte Wüstenfeeling verpassen und auf ging es zum Erg Chegaga. Hier kann man nicht ganz so bequem direkt mit dem Wohnmobil heranfahren, aber ein Großteil der Gruppe näherte sich den großen Sandhügeln per Jeep und dann noch weiter auf dem Dromedarrücken. Wie immer hinterlassen diese unendliche Weite aus Sand und die Millionen Schattierungen von weiß, beige, orange, rot, braun, lila, ... besondere Eindrücke in uns.

Am Abend ging es dann noch einmal weiter. Wir hatten etwas besonderes vor: Sterne gucken! Nein, nicht einfach so, mit bloßem Auge in den nächtlichen Himmel starren (auch wenn das natürlich sehr romantisch sein kann), sondern mit proffessioneller Begleitung! Die einzige private Sternwarte mit angeschlossenem Hotel in Marokko sollte unser Gastgeber für den Abend und die Nacht werden. Nun, wir haben sehr gut gegessen und.. viele Sterne und auch ferne Galaxien gesehen :)

Heute kommen wir aber wieder auf den Boden der Tatsachen und fahren nach Agdz weiter, leider schon wieder in Richtung Norden...

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

24

Feb

2020

Grillen in der Wüste

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

22

Feb

2020

Ein Tag in einer marokkanischen Familie

mehr lesen 0 Kommentare

Do

20

Feb

2020

Amtoudi - und doch noch ein Bad

Das Thermalbad von Abeynou wird nach wie vor renoviert und konnte nicht von uns angefahren werden. Den extra Tag haben wir dann aber voll genutzt - und zwar in Amtoudi. Hoch auf die Speicherburg aus dem 12. Jahrhundert kletterten zwar nur wenige, aber in den "Grand Canyon" Marokkos mit seinen ganzjährigen Quellen wanderten viele gemeinsam. Und da konnten wir doch noch baden :) Zwar nicht in Thermalwasser, aber das wäre bei den Außentemperaturen auch gar nicht nötig gewesen...

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Feb

2020

Oase für alle Sinne... Guelmim

mehr lesen 1 Kommentare

So

16

Feb

2020

Noch einmal zurück ans Meer

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

15

Feb

2020

Tafraoute - Wandern und Taxifahren

Im süd-westlichen Teil des Anti-Atlas liegt Tafraoute, das auch "Schuhdorf" genannt wird. Wenn sich hier die Gruppen die Schuhe ablaufen bei unserer Wanderung durch die faszinierende Granitfelslandschaft, können sie sich später auf dem Schuhmarkt neue kaufen :)

 

Zwischendrin ging es aber mit dem Taxi zu den "Bunten Steinen" und zur Argankooperative. Dort "durften" die Mitfahrer arbeiten, während die Taxifahrer Teepause machten... :)

S. Fotos

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Feb

2020

Warme Tage in Taroudant

Nun haben wir es gewagt und haben die Küste das erste Mal während dieser Tour verlassen. Von Agadir aus sind wir ins Landesinnere abgebogen. Und auch in Taroudant macht der Name der Tour alle Ehre: Sonnentour pur :) Bis zu 30° Grad hatten wir es! Da hat der Ausflug mit der Kutsche in die Stadt gleich nochmal so viel Spaß gemacht. Der Abend klang marokkanisch aus.. also kulinarisch war es eher europäisch (es gab Pizza zum Campingplatz geliefert - man kann ja nicht immer Tajine essen....), aber die Lieferzeit war dann wieder marokkanisch ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Feb

2020

Taghazoute - und schon wieder gegrillter Fisch :)

Auf dem sehr gepflegten Campingplatz kurz vor Agadir hatten ein paar aus der Gruppe schon wieder Hunger auf gegrillten Fisch, bereiteten diesen aber dieses Mal selbst zu. Schaulustige gabs genug...

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Feb

2020

Nachtrag Agadir - Kunst am Mobil

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Feb

2020

Essaouira - die relaxte Fischerstadt

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

08

Feb

2020

Oualidia - die Stadt mit den Austern

 

Unser nächstes Ziel lag nur etwa 80 km weiter südlich: Oualidia.

 

Hier treffen sich die Freunde von besonderen Meeresfrüchten. Vom Stellplatz aus war der Strand in wenigen Minuten erreicht und die mutigsten in der Gruppe haben Austern, Seeigel und Herzmuscheln probiert...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

07

Feb

2020

El Jadida und die Zisterne

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Feb

2020

Entlang der Küste

mehr lesen 0 Kommentare

Di

04

Feb

2020

Start der Sonnentour :)

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

01

Feb

2020

Abschluss der Winter-Spezial-Tour

mehr lesen 2 Kommentare

Do

30

Jan

2020

Die Königsstädte Fès und Meknès

 

Und wieder eine andere Welt: Die Felder sind grün und die Hügel seicht, die Städte zwischen Mittelalter und Moderne. Die Besichtigungen von Fès und Meknès fallen unterschiedlich aus. Fès präsentiert sich als geistiges und kulturelles Zentrum des Landes und hat - neben der Gerberei - vor allem architektonische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Den Charme der Nachbarstadt Meknes machen dagegen eher die vollkommen untouristischen Viertel und Gassen aus, wo man vom gedrechselten Tischbein über Plastikware bis zum frisch gechlachteten Hähnchen einfach alles bekommt! Die sowieso schon engen und stets vollen Gassen im "Supermarkt" von Meknes werden gerade erneuert und so war auch noch alles aufgerissen, Kanalarbeiter schauten aus Straßengräben und doch passte immer noch ein Schiebekarren mit noch mehr Waren hindurch....

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

27

Jan

2020

Abschied von den Palmen und doch noch Schnee...

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

24

Jan

2020

Die Wüste - und immernoch kalt

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

22

Jan

2020

Zwei Schluchten und das Warten auf den Schnee

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Jan

2020

Die Straße der Kasbahs und Ait Benhaddou

 

Etliche bekannte Filme wurden vor diesen verschachtelten Kasbahs gedreht, denn das Flair ist mittelalterlich und vieles ist noch original. Die Wohnburgen im kleinen Dörfchen Ait Benhaddou sind mittlerweile weltberühmt.

 

Auf der Fahrt über einen Teil der "Straße der Kasbahs" haben wir noch die Teppichkooperative im Teppich-Ort Taznakht auf den Kopf gestellt und ein wahres Schlachtfeld an ausgerollten Teppichen zurückgelassen.

 

Das Wetter spielt gerade etwas verrückt und es soll einen heftigen Temperatursturz geben. Heute in der Dadesschlucht noch 16 Grad, morgen in der Todra unter 10 Grad - AM TAG! Eventuell gibt es über Nacht sogar hier auf unserer Höhe Schnee... nunja, wir lassen uns überraschen und ich werde berichten. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Jan

2020

Agdz - die alte Kasbah des Regionalchefs Kaid Ali

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

17

Jan

2020

Zagora, das Judenviertel, die Töpferei und die Bilbliothek

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Jan

2020

Wüste Wüstenfahrer und ein riesiges Feuer

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Jan

2020

Oasen, Oasen

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

11

Jan

2020

Zu Besuch am Rande der Welt...

Der Besuch eines winzigen Dörfchens, scheinbar am Rande von Nirgendwo, war auch dieses Mal für die Gruppe ein eindrückliches Erlebnis. Zu erfahren, wie die Menschen hier wirklich wohnen, arbeiten, gärtnern, kochen, essen.. naja, eben leben, ist für viele ein Highlight der Tour.

 

Bei unserer Ankunft gab es wie gewöhnlich erst einmal einen Willkommens-Tee in Hassans Salon. Danach besichtigten wir die Gärten, besuchten Rkeuilla, eine alleinstehende Frau, die in einem wunderschönen, uralten Lehmhaus wohnt und sahen uns später noch die Felsgravuren an. Am Abend gab es das von Hassans Frau und seiner Schwägerin zubereitete Couscous. Da heute Feiertag ist, durften wir ebenfalls gestern Nachmittag einen kleinen Blick in die Grundschule werfen und haben die Schüler bei der Vorbereitung auf die Examen nächste Woche gründlich gestört. Ich glaube, es hat sie wenig gestört. :)

 

Eine tolle Überraschung gab es für die Jungs auf dem "Bolzplatz". Ein Mitfahrer hatte Trikot-Sätze, Fußballschuhe und Bälle dabei und bei der Verteilung sah man auf beiden Seiten sehr glückliche Gesichter :)

 

0 Kommentare

Sa

11

Jan

2020

Amtoudi - immer noch ein Geheimtipp

 

 

Um so karger die Gegend desto klarer wird die Notwendigkeit einer Speicherburg in früheren Tagen: Das wenige, was es gab, musste gut gegen verfeindete Stämme gesichert werden. DIe Burg, die hoch über dem Campingplatz thront, besuchten wir am ersten Nachmittag.

 

 

 

Amtoudi weist aber neben der Speicherburg noch eine weitere Attraktion auf: In dieser kargen Gegend wirkt das Tal, das von einer Quelle begrünt wird, wie ein Wunder. Die Gruppe wagte sich am zweiten Nachmittag vor in den "Grand Canyon Marokkos" und erwanderte sich mal wieder ein Stück dieser wilden Natur. Jedoch nicht ohne die Unterstützung von 7 ES. ... 7 ES? Ja, klar! 7 Eselstärken brachten uns bis weit vor in Richtung Quellen, mit viel Grün, Wasser und Vogelzwitschern... drei Dinge, die man in dieser Gegend sonst vergeblich sucht.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

08

Jan

2020

Abschied vom Meer, Kamel-Tajine unter Palmen und Ali im Harem....

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

30

Dez

2019

Viele neue Eindrücke in Taroudant

mehr lesen 1 Kommentare

Do

26

Dez

2019

Entspannung bei Agadir - warm warm warm!

Für Weihnachten verrückt geht es weiter. Wir sind bei Agadir - hier, wo anscheinend zurecht Hunderte und Tausende Mitteleuropäer überweintern - und haben es sehr warm. Das blaue Meer erstreckt sich vor uns und für einen Teil der Gruppe gab es gestern frische Langusten!

 

Außerdem schenkten sich viele Mitfahrer dieses Jahr etwas besonderes zu Weihnachten: Ein Original von Rachid, dem berühmten Womo-Maler:

mehr lesen 0 Kommentare

Do

26

Dez

2019

Essaouira und Weihnachten in Sidi Kaouki

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

23

Dez

2019

Marra"cash" oder die Hauptstadt des Handels

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Dez

2019

Erste Eindrücke werden gesammelt....

1 Kommentare

Mi

18

Dez

2019

Der Anfang wäre gemacht...

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

13

Dez

2019

Winter-Spezial-Tour - in den Startlöchern :)

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

07

Dez

2019

Wir kehren Afrika den Rücken.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Dez

2019

Der letzte Abend findet wie gewohnt in Chefchaouen statt

0 Kommentare

Do

05

Dez

2019

Die Königsstädte Meknes und Fes

mehr lesen 1 Kommentare

Di

03

Dez

2019

Heute mal Mittlerer und Hoher Atlas - mit Schnee!

Der Wetterdienst hatte für den Pass im Mittleren Atlas Niederschlag ab 11:30 Uhr angekündigt, also entschieden wir uns kurz nach Sonnenaufgang bereits zu starten. Wir standen permanent in Kontakt und haben uns gegenseitig über den Stand der Dinge informiert. Ein auf dem Kopf liegender Olivenlaster auf dem ersten Pass sollte sich zum Glück nicht als schlechtes Omen für uns herausstellen.

mehr lesen 2 Kommentare

So

01

Dez

2019

1. Advent unter Palmen oder Tage voller Überraschungen

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Nov

2019

Abenteuer Wüste

Mit Zwischenstopp in Rissani, wo wir wieder exotisch gewürzte "Berberpizza" gekostet haben, ging es endlich in die Wüste. Naja, wüstenartig waren auch vorher schon viele Regionen, nun aber auf zum Erg Chebbi - den großen Sahara-Sanddünen!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Nov

2019

Entspannung und sehr gutes Essen in der Todra-Schlucht

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

25

Nov

2019

Die wilde Schönheit der Dadesschlucht

mehr lesen 2 Kommentare

So

24

Nov

2019

Teppiche, Touristen und Techniker

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

23

Nov

2019

25 Grad in Foum Zguid - Zeit zum Grillen!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

21

Nov

2019

Familienbesuch im Süd-Westen Marokkos

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

20

Nov

2019

In die Ruhe und Einsamkeit

mehr lesen 1 Kommentare

Di

19

Nov

2019

Die roten Felsen von Tafraoute

mehr lesen 1 Kommentare

So

17

Nov

2019

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

14

Nov

2019

Essaouira - Die Ruhe nach dem Sturm

mehr lesen 1 Kommentare

Di

12

Nov

2019

Marrakesch im Königsfieber

Nicht nur, dass in Marokko vier Tage Schulferien waren, auch ein Besuch des Königs,  seiner Majestät Mohammed VI, hatte die Stadt noch zwei Tage vor unserem Besuch in Aufregung gebracht. Also war die heimliche Hauptstadt dieses Mal noch ein bißchen voller und trubeliger (ich hatte nicht gedacht, dass das möglich ist). 

Aber Führer Mustafa hat wie immer die Nerven behalten und die Gruppe beim Rundgang durch die Souks (Basare) mit viel Wissen rund um Geschichte und Traditionen seines Landes  versorgt und dabei auch mit dem ein oder anderen Klischee aufgeräumt. 

Auf dem großen Gauklerplatz hatten wir am Ankunftsabend bereits gegessen. Mitten im Getümmel von fliegenden Händlern, Musikern, Anpreisern und tausenden Schaulustigen haben wir schließlich alle ein Plätzchen gefunden und das Angebot unserer Lieblings-Garküche gekostet. 

Ansonsten wurde auf Dortmunder Platt gefeilscht, unter tausenden von Menschen ein ehemaliger Arbeitskollege wieder gefunden, im Botanischen Garten von Yves Saint Laurent durchgeatmet und marokkanischer Tee auf einer der Dachterrassen hoch oben über dem Platz getrunken. ...und und und... 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Nov

2019

Ab in die Lagune

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

09

Nov

2019

Endlich wieder Marokko!

mehr lesen 1 Kommentare

So

29

Sep

2019

Die Mani - der "Mittelfinger" Griechenlands ;)

Nachdem wir zwei Tage an einer Bucht bei Gythion unsere Bergabenteuer verarbeitet haben, ging es weiter auf die Mani, den mittleren der drei Peloponnes-Finger. 

Die Gegend ist einzigartig und sehr speziell. Die Flora verändert sich schlagartig, es ist karg und sehr einsam. Die Wohntürme erinnern an schlechtere Zeiten, wo jedes erwirtschaftete Hab und Gut sehr gut gegen benachbarte Feinde verteidigt werden musste. Es war die einzige Region, die in all den Jahrhunderten nie von den Türken erobert werden konnte! Und selbst heute sind die Manioten noch ein spezielles Völkchen, das nicht jeden an sich heran lässt, manche frotzeln deshalb, sie zeigten der Obrigkeit gerne den "Mittelfinger". 

Wir machten uns auf zur Erkundung der Fingerspitze, also des Kaps Tenaro. Die kleine Wanderung dorthin brachte uns zum Leuchtturm und zum südlichsten Punkt (Festland)griechenlands. 

Weiter ging es zur Tropfsteinhöhle Pirgos Dirou, wo man mit Booten durch das hüfttiefe Wasser gestakt wird und sich in aller Ruhe die unterirdische Pracht ansehen kann. 

Eine Station weiter brachte uns ins gemütliche Fischerstädtchen Agios Nikolaos, wo wir am Abend im Hafen wunderbar gegessen haben. Olivenöl von "unserer" Mühle gab es auch wieder... 


Nun sind wir schon auf dem ersten Finger im Westen der Halbinsel angekommen und besuchten gestern die wunderschöne Voidozilia-Bucht zum Baden und Schnorcheln. Heute geht es ein letztes mal ins Landesinnere und noch einmal in die Berge. Mal sehen was uns die nächste Bergetappe bringt..



mehr lesen 4 Kommentare

So

22

Sep

2019

Ab in die Berge!

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

18

Sep

2019

Der Ostteil der Peloponnes

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Sep

2019

Ein paar typisch griechische Impressionen- von unserem Plätzchen für zwei Nächte

3 Kommentare

Di

10

Sep

2019

Die Tour geht los - Diakofto - Berge - Korinth

Doxa-See
Doxa-See
mehr lesen 1 Kommentare

Sa

07

Sep

2019

Tourtstart Peloponnes

mehr lesen 3 Kommentare

Do

08

Aug

2019

Grüße von unterwegs - aus Mazedonien

mehr lesen 3 Kommentare

Fr

19

Jul

2019

Grüße von unterwegs - aus dem wunderschönen Montenegro

0 Kommentare

Do

11

Jul

2019

Erreichbarkeits-Info

MOMENTAN BIN ICH UNTERWEGS UND TELEFONISCH SCHLECHT ERREICHBAR. PER EMAIL ERREICHBAR, EINE ANTWORT KANN ABER ETWAS DAUERN... DANKE. 


Sa

06

Jul

2019

Sommer-Pause und Blog-Pause

Liebe Mitleser

 

Ich freue mich immer sehr, eure vielen Kommentare und persönlichen Grüße zu hören und zu lesen, das zeigt mir, dass der Blog reichlich gelesen wird :)

 

Ich werde nun morgen mit Familie in Richtung Süden aufbrechen und wir freuen uns auf einige Wochen freies Reisen :) Quer durch den Balkan wird es in Richtung Griechenland gehen... nur ab und zu mal wird es von dort ein kurzes Update im Blog geben.

 

Euch allen wünsche ich einen angenehmen Sommer und viel Vorfreude auf bevorstehende Reisen :)

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

06

Jul

2019

Ende gut, alles gut :) Baltikum 2019

Die Tour durch das idyllische und oft naturbelassene Baltikum neigt sich dem Ende. Heute werden wir an der Bernsteinküste zwischen Palanga und Klaipeda beim Grillfest Abschied feierm und uns morgen in alle möglichen Himmelsrichtungen wieder trennen. Einige fahren noch auf die Kurische Nehrung, andere verweilen ein wenig hier, bis die Fähre sie nach Schweden oder Norddeutschland bringt, wieder andere fahren über Polen zurück.

Die Städte des Baltikums haben die Gruppe besonders beeindruckt, die Altstädte, die - sorgsam restauriert - fast wie Schmuckkästchen dastehen. Es ist schwer, sich für eines der drei Länder zu entscheiden, welches nun das schönste war. Tendenziell hat Estland am besten gefallen. Und natürlich bildete der Ausflug nach Sankt Petersburg einen Höhepunkt!

Leider haben wir mit der Auswahl der Übernachtungsplätze nicht immer jeden glücklich machen können und leider hatten wir auch noch zwei frühzeitige Abschiede zu beklagen (einmal aus gesundheitlichen Gründen, einmal aus reisetechnischen: Weiterfahrt nach Helsinki). Umsomehr freuen wir uns, einige aus der Gruppe in Marokko wiedersehen zu dürfen!

 

Allen eine gute Heim- oder Weiterreise und allzeit gute Fahrt!

0 Kommentare

Do

04

Jul

2019

Berg der Kreuze

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Jul

2019

Riga - die lettische Hauptstadt

mehr lesen 0 Kommentare

So

30

Jun

2019

Die estnische Nordküste und der Kurort Haapsalu

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

29

Jun

2019

Tallinn - die aufstrebende Stadt zieht viele Touristen an

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

28

Jun

2019

Herrenhaus Palmse im Laheema-Nationalpark

Weiter ging es zum ehemaligen Herrenhaus der Familie von der Pahlen: eine typische deutsch-baltische Familie, die auf ihrem Gut und auf ihren Ländereien sehr erfolgreich gewirtschaftt hat. Das Herrenhaus sowie viele Nebengebäude sind - verteilt in einem englischen Landschaftspark - komplett restauriert, ausgestattet und beschriftet (Schmiede, Orangerie, Gartenhaus, Destillerie, Brauerei, ...). Ein lebendiges Museum, denn auf dem Gut gibt es Statisten in Originalkleidern, die Fragen beantworten und die Orte bespielen: Schmied, Somellier, Gärtner, Kutscherin, Fräuleins und Knechte und natürlich die Herrschaft selbst. Ein Erlebnis! Am Abend gab es in der dazugehörigen "Taverne" typisch estnisches Essen (Achtung, es wird euch bekannt vorkommen): Schweinebraten mit Kartoffeln und Sauerkraut :) Das leckere Brot mit Fass-Butter und ein hausgemachter Nachtisch rundeten den schönen Abend ab, an dem endlich die ganze Gruppe wieder vereint speiste!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Jun

2019

Sankt Petersburg II

Der Sankt Petersburg Ausflug wird allen in bleibender Erinnerung bleiben. Die Ausflügler hatten mit Tatjana eine Profi-Stadtführerin an ihrer Seite, mit der sie gschickt an allen Warteschlangen vorbei kamen. Der Katharinenpalast mit dem Bernsteinzimmer oder die Eremitage waren sicher Höhepunkte des Aufenthaltes. 

Das Hotel mit russischem Charme und seinen vielen asiatischen Gästen vielleicht weniger, erinnert aber auch daran, dass Russland nicht nur aus Palästen besteht... 


Die Gruppe feierte nach drei Tagen Wiedersehen am Platz in Laagna und führte dabei eine ausgiebige Wodkaprobe durch... 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

25

Jun

2019

Sankt Petersburg

mehr lesen 2 Kommentare

So

23

Jun

2019

Tartu und das Sänger-Festival

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

21

Jun

2019

Idylle pur im Herzen Lettlands

mehr lesen 2 Kommentare

Mi

19

Jun

2019

Vilnius - die Hauptstadt Litauens

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Jun

2019

Trakai - Eine Insel mit zwei Burgen :)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Masuren - Idylle pur

Nun sind wir in Masuren angekommen und damit beginnen die Idylle und Ruhe, die die Baltikumtour zu einem großen Teil prägt. 

Hier an einem der unzähligen Seen lässt es sich entspannen. Der ein oder andere hat auch ein Seebad gewagt oder ist mit dem Bötchen rausgefahren. 

Jetzt ist die Gruppe auch endlich komplett, denn es kam gstwrn noch ein Nachzügler dazu: Herzlich Willkommen! 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Osterode Oberland-Kanal und die "Rollberge"

Ein Schiff auf Schienen? Wie geht das denn ? Tja die Polen machen es vor und zwar schon seit über 200 Jahren. Die Schiffe auf dem oberländischen Kanal von Osterode müssen auf einer Strecke von 120 km ca 80 Höhenmeter überwinden. Das geht durch eine Konstruktion, die unter Welt- Technik-Erbe steht. Aber die Bilder sagen da mehr :)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Marienburg - eines der größten Backsteingebäude der Welt

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

14

Jun

2019

Danzig - eine Stadt voller Geschichte .. und Regen ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Jun

2019

Ostsee-Strandbad und Wanderdüne Leba

Gestern hatten wir es richtig heiß mit 35 Grad. Aber 35 Grad in Marokko oder 35 Grad in Polen, das ist ein Unterschied, denn hier  - ihr kennt das aus Deutschland - kommt die hohe Luftfeuchtigkeit dazu und schon mag man sich nur noch abkühlen. Wie praktisch, dass es an den Strand mit dem feinsten und weißtesten Sand Polens (?) ging, nach Leba. In der Ostsee konnte man sich aber dann wirklich abkühlen, mehr als 15 Grad hatte das Wasser denke ich nicht :)

Heute ging es schon weiter nach Dannzig, wo das kühle Nass leider von oben kommt. Es tröpfelt recht beständig, mal sehen, was die Gruppe von der Führung durch die Altstadt berichtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Jun

2019

Tourstart in Stettin

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Jun

2019

Das Sommer-Treffen war ein voller Erfolg :)

mehr lesen 2 Kommentare

Di

04

Jun

2019

Sommertreffen 2019

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ich freue mich sooo viele bekannte Gesichter wieder zu sehen! Natürlich freue ich mich auch über die vielen neuen Interessenten, die ich am Wochenende in der Rhön kennen lernen darf :) 

0 Kommentare

Fr

24

Mai

2019

Abschiedstag und Saisonende Marokko

mehr lesen 6 Kommentare

Do

23

Mai

2019

Marokkos Norden und die Königsstädte

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Mai

2019

Blühende Bergwelten, Kühle, Berberäffchen und Spitzdächer - mehr Kontrast geht nicht!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Mai

2019

Viele Palmen und viel Programm an den Blauen Quellen von Meski

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Mai

2019

Sandsturm und der perfekte zweite Tag in der Wüste

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

18

Mai

2019

Entspannung in der Todra-Schlucht

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

15

Mai

2019

Die Schlucht des Dades und paradiesische Wanderungen in der Oase

mehr lesen 0 Kommentare

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans