Neuigkeiten-Blog

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite!

Abonnieren Sie den Maroc Caravan - NeuigkeitenBLOG! Einfach auf das nebenstehnde Symbol klicken und sich über neue Einträge informieren lassen!

Fr

13

Dez

2019

Winter-Spezial-Tour - in den Startlöchern :)

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Dez

2019

Wir kehren Afrika den Rücken.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Dez

2019

Der letzte Abend findet wie gewohnt in Chefchaouen statt

0 Kommentare

Do

05

Dez

2019

Die Königsstädte Meknes und Fes

mehr lesen 1 Kommentare

Di

03

Dez

2019

Heute mal Mittlerer und Hoher Atlas - mit Schnee!

Der Wetterdienst hatte für den Pass im Mittleren Atlas Niederschlag ab 11:30 Uhr angekündigt, also entschieden wir uns kurz nach Sonnenaufgang bereits zu starten. Wir standen permanent in Kontakt und haben uns gegenseitig über den Stand der Dinge informiert. Ein auf dem Kopf liegender Olivenlaster auf dem ersten Pass sollte sich zum Glück nicht als schlechtes Omen für uns herausstellen.

mehr lesen 2 Kommentare

So

01

Dez

2019

1. Advent unter Palmen oder Tage voller Überraschungen

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Nov

2019

Abenteuer Wüste

Mit Zwischenstopp in Rissani, wo wir wieder exotisch gewürzte "Berberpizza" gekostet haben, ging es endlich in die Wüste. Naja, wüstenartig waren auch vorher schon viele Regionen, nun aber auf zum Erg Chebbi - den großen Sahara-Sanddünen!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Nov

2019

Entspannung und sehr gutes Essen in der Todra-Schlucht

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

25

Nov

2019

Die wilde Schönheit der Dadesschlucht

mehr lesen 2 Kommentare

So

24

Nov

2019

Teppiche, Touristen und Techniker

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

23

Nov

2019

25 Grad in Foum Zguid - Zeit zum Grillen!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

21

Nov

2019

Familienbesuch im Süd-Westen Marokkos

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

20

Nov

2019

In die Ruhe und Einsamkeit

mehr lesen 1 Kommentare

Di

19

Nov

2019

Die roten Felsen von Tafraoute

mehr lesen 1 Kommentare

So

17

Nov

2019

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

14

Nov

2019

Essaouira - Die Ruhe nach dem Sturm

mehr lesen 1 Kommentare

Di

12

Nov

2019

Marrakesch im Königsfieber

Nicht nur, dass in Marokko vier Tage Schulferien waren, auch ein Besuch des Königs,  seiner Majestät Mohammed VI, hatte die Stadt noch zwei Tage vor unserem Besuch in Aufregung gebracht. Also war die heimliche Hauptstadt dieses Mal noch ein bißchen voller und trubeliger (ich hatte nicht gedacht, dass das möglich ist). 

Aber Führer Mustafa hat wie immer die Nerven behalten und die Gruppe beim Rundgang durch die Souks (Basare) mit viel Wissen rund um Geschichte und Traditionen seines Landes  versorgt und dabei auch mit dem ein oder anderen Klischee aufgeräumt. 

Auf dem großen Gauklerplatz hatten wir am Ankunftsabend bereits gegessen. Mitten im Getümmel von fliegenden Händlern, Musikern, Anpreisern und tausenden Schaulustigen haben wir schließlich alle ein Plätzchen gefunden und das Angebot unserer Lieblings-Garküche gekostet. 

Ansonsten wurde auf Dortmunder Platt gefeilscht, unter tausenden von Menschen ein ehemaliger Arbeitskollege wieder gefunden, im Botanischen Garten von Yves Saint Laurent durchgeatmet und marokkanischer Tee auf einer der Dachterrassen hoch oben über dem Platz getrunken. ...und und und... 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Nov

2019

Ab in die Lagune

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

09

Nov

2019

Endlich wieder Marokko!

mehr lesen 1 Kommentare

So

29

Sep

2019

Die Mani - der "Mittelfinger" Griechenlands ;)

Nachdem wir zwei Tage an einer Bucht bei Gythion unsere Bergabenteuer verarbeitet haben, ging es weiter auf die Mani, den mittleren der drei Peloponnes-Finger. 

Die Gegend ist einzigartig und sehr speziell. Die Flora verändert sich schlagartig, es ist karg und sehr einsam. Die Wohntürme erinnern an schlechtere Zeiten, wo jedes erwirtschaftete Hab und Gut sehr gut gegen benachbarte Feinde verteidigt werden musste. Es war die einzige Region, die in all den Jahrhunderten nie von den Türken erobert werden konnte! Und selbst heute sind die Manioten noch ein spezielles Völkchen, das nicht jeden an sich heran lässt, manche frotzeln deshalb, sie zeigten der Obrigkeit gerne den "Mittelfinger". 

Wir machten uns auf zur Erkundung der Fingerspitze, also des Kaps Tenaro. Die kleine Wanderung dorthin brachte uns zum Leuchtturm und zum südlichsten Punkt (Festland)griechenlands. 

Weiter ging es zur Tropfsteinhöhle Pirgos Dirou, wo man mit Booten durch das hüfttiefe Wasser gestakt wird und sich in aller Ruhe die unterirdische Pracht ansehen kann. 

Eine Station weiter brachte uns ins gemütliche Fischerstädtchen Agios Nikolaos, wo wir am Abend im Hafen wunderbar gegessen haben. Olivenöl von "unserer" Mühle gab es auch wieder... 


Nun sind wir schon auf dem ersten Finger im Westen der Halbinsel angekommen und besuchten gestern die wunderschöne Voidozilia-Bucht zum Baden und Schnorcheln. Heute geht es ein letztes mal ins Landesinnere und noch einmal in die Berge. Mal sehen was uns die nächste Bergetappe bringt..



mehr lesen 4 Kommentare

So

22

Sep

2019

Ab in die Berge!

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

18

Sep

2019

Der Ostteil der Peloponnes

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Sep

2019

Ein paar typisch griechische Impressionen- von unserem Plätzchen für zwei Nächte

3 Kommentare

Di

10

Sep

2019

Die Tour geht los - Diakofto - Berge - Korinth

Doxa-See
Doxa-See
mehr lesen 1 Kommentare

Sa

07

Sep

2019

Tourtstart Peloponnes

mehr lesen 3 Kommentare

Sa

17

Aug

2019

Neue Gästebucheinträge

Hier können Sie sich eine kleine Auswahl der Kommentare zu den Touren im Frühjahr 2019 ansehen. Diejenigen, die ihre eigenen Gästebucheinträge nicht finden: seid nicht böse, ich danke euch trotzdem sehr für eure lieben, anerkennenden Worte!!

2 Kommentare

Do

08

Aug

2019

Grüße von unterwegs - aus Mazedonien

mehr lesen 3 Kommentare

Fr

19

Jul

2019

Grüße von unterwegs - aus dem wunderschönen Montenegro

0 Kommentare

Do

11

Jul

2019

Erreichbarkeits-Info

MOMENTAN BIN ICH UNTERWEGS UND TELEFONISCH SCHLECHT ERREICHBAR. PER EMAIL ERREICHBAR, EINE ANTWORT KANN ABER ETWAS DAUERN... DANKE. 


Sa

06

Jul

2019

Sommer-Pause und Blog-Pause

Liebe Mitleser

 

Ich freue mich immer sehr, eure vielen Kommentare und persönlichen Grüße zu hören und zu lesen, das zeigt mir, dass der Blog reichlich gelesen wird :)

 

Ich werde nun morgen mit Familie in Richtung Süden aufbrechen und wir freuen uns auf einige Wochen freies Reisen :) Quer durch den Balkan wird es in Richtung Griechenland gehen... nur ab und zu mal wird es von dort ein kurzes Update im Blog geben.

 

Euch allen wünsche ich einen angenehmen Sommer und viel Vorfreude auf bevorstehende Reisen :)

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

06

Jul

2019

Ende gut, alles gut :) Baltikum 2019

Die Tour durch das idyllische und oft naturbelassene Baltikum neigt sich dem Ende. Heute werden wir an der Bernsteinküste zwischen Palanga und Klaipeda beim Grillfest Abschied feierm und uns morgen in alle möglichen Himmelsrichtungen wieder trennen. Einige fahren noch auf die Kurische Nehrung, andere verweilen ein wenig hier, bis die Fähre sie nach Schweden oder Norddeutschland bringt, wieder andere fahren über Polen zurück.

Die Städte des Baltikums haben die Gruppe besonders beeindruckt, die Altstädte, die - sorgsam restauriert - fast wie Schmuckkästchen dastehen. Es ist schwer, sich für eines der drei Länder zu entscheiden, welches nun das schönste war. Tendenziell hat Estland am besten gefallen. Und natürlich bildete der Ausflug nach Sankt Petersburg einen Höhepunkt!

Leider haben wir mit der Auswahl der Übernachtungsplätze nicht immer jeden glücklich machen können und leider hatten wir auch noch zwei frühzeitige Abschiede zu beklagen (einmal aus gesundheitlichen Gründen, einmal aus reisetechnischen: Weiterfahrt nach Helsinki). Umsomehr freuen wir uns, einige aus der Gruppe in Marokko wiedersehen zu dürfen!

 

Allen eine gute Heim- oder Weiterreise und allzeit gute Fahrt!

0 Kommentare

Do

04

Jul

2019

Berg der Kreuze

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Jul

2019

Riga - die lettische Hauptstadt

mehr lesen 0 Kommentare

So

30

Jun

2019

Die estnische Nordküste und der Kurort Haapsalu

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

29

Jun

2019

Tallinn - die aufstrebende Stadt zieht viele Touristen an

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

28

Jun

2019

Herrenhaus Palmse im Laheema-Nationalpark

Weiter ging es zum ehemaligen Herrenhaus der Familie von der Pahlen: eine typische deutsch-baltische Familie, die auf ihrem Gut und auf ihren Ländereien sehr erfolgreich gewirtschaftt hat. Das Herrenhaus sowie viele Nebengebäude sind - verteilt in einem englischen Landschaftspark - komplett restauriert, ausgestattet und beschriftet (Schmiede, Orangerie, Gartenhaus, Destillerie, Brauerei, ...). Ein lebendiges Museum, denn auf dem Gut gibt es Statisten in Originalkleidern, die Fragen beantworten und die Orte bespielen: Schmied, Somellier, Gärtner, Kutscherin, Fräuleins und Knechte und natürlich die Herrschaft selbst. Ein Erlebnis! Am Abend gab es in der dazugehörigen "Taverne" typisch estnisches Essen (Achtung, es wird euch bekannt vorkommen): Schweinebraten mit Kartoffeln und Sauerkraut :) Das leckere Brot mit Fass-Butter und ein hausgemachter Nachtisch rundeten den schönen Abend ab, an dem endlich die ganze Gruppe wieder vereint speiste!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

26

Jun

2019

Sankt Petersburg II

Der Sankt Petersburg Ausflug wird allen in bleibender Erinnerung bleiben. Die Ausflügler hatten mit Tatjana eine Profi-Stadtführerin an ihrer Seite, mit der sie gschickt an allen Warteschlangen vorbei kamen. Der Katharinenpalast mit dem Bernsteinzimmer oder die Eremitage waren sicher Höhepunkte des Aufenthaltes. 

Das Hotel mit russischem Charme und seinen vielen asiatischen Gästen vielleicht weniger, erinnert aber auch daran, dass Russland nicht nur aus Palästen besteht... 


Die Gruppe feierte nach drei Tagen Wiedersehen am Platz in Laagna und führte dabei eine ausgiebige Wodkaprobe durch... 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

25

Jun

2019

Sankt Petersburg

mehr lesen 2 Kommentare

So

23

Jun

2019

Tartu und das Sänger-Festival

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

21

Jun

2019

Idylle pur im Herzen Lettlands

mehr lesen 2 Kommentare

Mi

19

Jun

2019

Vilnius - die Hauptstadt Litauens

mehr lesen 0 Kommentare

Di

18

Jun

2019

Trakai - Eine Insel mit zwei Burgen :)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Masuren - Idylle pur

Nun sind wir in Masuren angekommen und damit beginnen die Idylle und Ruhe, die die Baltikumtour zu einem großen Teil prägt. 

Hier an einem der unzähligen Seen lässt es sich entspannen. Der ein oder andere hat auch ein Seebad gewagt oder ist mit dem Bötchen rausgefahren. 

Jetzt ist die Gruppe auch endlich komplett, denn es kam gstwrn noch ein Nachzügler dazu: Herzlich Willkommen! 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Osterode Oberland-Kanal und die "Rollberge"

Ein Schiff auf Schienen? Wie geht das denn ? Tja die Polen machen es vor und zwar schon seit über 200 Jahren. Die Schiffe auf dem oberländischen Kanal von Osterode müssen auf einer Strecke von 120 km ca 80 Höhenmeter überwinden. Das geht durch eine Konstruktion, die unter Welt- Technik-Erbe steht. Aber die Bilder sagen da mehr :)

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Jun

2019

Marienburg - eines der größten Backsteingebäude der Welt

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

14

Jun

2019

Danzig - eine Stadt voller Geschichte .. und Regen ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Jun

2019

Ostsee-Strandbad und Wanderdüne Leba

Gestern hatten wir es richtig heiß mit 35 Grad. Aber 35 Grad in Marokko oder 35 Grad in Polen, das ist ein Unterschied, denn hier  - ihr kennt das aus Deutschland - kommt die hohe Luftfeuchtigkeit dazu und schon mag man sich nur noch abkühlen. Wie praktisch, dass es an den Strand mit dem feinsten und weißtesten Sand Polens (?) ging, nach Leba. In der Ostsee konnte man sich aber dann wirklich abkühlen, mehr als 15 Grad hatte das Wasser denke ich nicht :)

Heute ging es schon weiter nach Dannzig, wo das kühle Nass leider von oben kommt. Es tröpfelt recht beständig, mal sehen, was die Gruppe von der Führung durch die Altstadt berichtet.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

11

Jun

2019

Tourstart in Stettin

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Jun

2019

Das Sommer-Treffen war ein voller Erfolg :)

mehr lesen 2 Kommentare

Di

04

Jun

2019

Sommertreffen 2019

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ich freue mich sooo viele bekannte Gesichter wieder zu sehen! Natürlich freue ich mich auch über die vielen neuen Interessenten, die ich am Wochenende in der Rhön kennen lernen darf :) 

0 Kommentare

Fr

24

Mai

2019

Abschiedstag und Saisonende Marokko

mehr lesen 6 Kommentare

Do

23

Mai

2019

Marokkos Norden und die Königsstädte

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Mai

2019

Blühende Bergwelten, Kühle, Berberäffchen und Spitzdächer - mehr Kontrast geht nicht!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

20

Mai

2019

Viele Palmen und viel Programm an den Blauen Quellen von Meski

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

18

Mai

2019

Sandsturm und der perfekte zweite Tag in der Wüste

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

18

Mai

2019

Entspannung in der Todra-Schlucht

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

15

Mai

2019

Die Schlucht des Dades und paradiesische Wanderungen in der Oase

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Mai

2019

Fastenbrechen bei einer marokkanischen Familie - in Taznakht, der Teppichhauptstadt

mehr lesen 0 Kommentare

So

12

Mai

2019

Tafraoute - die Hitze hat uns im Griff

mehr lesen 3 Kommentare

Fr

10

Mai

2019

Überwinterer, wo seid ihr? Ein Campingplatz für uns alleine..

mehr lesen 0 Kommentare

Do

09

Mai

2019

Essaouira = jede Menge Fisch

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

08

Mai

2019

Marokko im Ramadan - wie ist das so?

Wir sind mit dieser Tour ja voll im islamischen Fastenmonat Ramadan unterwegs. Einige fragen sich vielleicht, wie das so ist und ob wir jetzt auch fasten muessen?

Also es ist in jedem Fall eine besondere Erfahrung. Über Tag sind einige Geschäfte geschlossen, manche auch für die ganze Zeit des Ramadan, da diese Zeit auch gerne als Ferienzeit oder Besinnungszeit verwendet wird. Das Leben ist jedenfalls - auch noch für marokkanische Verhältnisse - entschleunigt :) Man merkt den Menschen an, dass sie nichts essen und trinken. Die Reaktionsfähigkeit nimmt je später es wird mehr und mehr ab. Da kann ein Spaziergang durch Marrakesch kurz vor dem Abendgebet (nach welchem endlich "gefrühstückt" werden darf) zum Abenteuer werden. Jeder will nur noch nach Hause, um das Fastenbrechen mit der Familie zu feiern. Hektik und Stress pur! Dann wird es gespenstig: die Strassen von Marrakesch werden leer! LEER! Wer schonmal zwischen Koutoubia-Moschee und dem Gauklerplatz versucht hat die Strasse unbeschadet "in einem Rutsch" zu überqueren weiss, wie unwirklich das aussehen muss. Wo sich sonst auf zwei Autospuren vier Reihen quetschen, daneben, davor, dahinter und überall dazwischen noch Mopeds hupend ihren Weg finden, Kutschen gemächlich im lockeren Trab vorankomen, da fährt eine halbe Stunde lang genau KEIN Auto. 

Essensmässig muss man sich schon etwas anpassen. Cafes und Restaurants haben über Tag nur für Touristen geöffnet. In Gegenden ohne Touristen also gar nicht. Aber es gibt unheimlich viel und noch frischere Sachen als sonst zu kaufen. Das kann man ja im Womo selbst zubereiten. Wir werden voraussichtlich trotzdem an jedem der kommenden Abende zusammen essen, den Menschen hier macht die Zubereitung von Speisen für uns - so wie sie sagen - nichts aus.

In ein paar Taen werden wir sogar zum  abendlichen Frühstück, also zum Fastenbrechen (Iftar) zu einer marokkanischen Familie eingeladen sein! Wir sind gespann, was uns da erwartet.

1 Kommentare

Di

07

Mai

2019

Marrakesch!

Schon vor einigen Jahrhunderten haben hier die Karawanen Halt gemacht - so auch unsere :)

 

Gestern Abend haben wir auf dem berühmten Gauklerplatz schon Eindrücke wie aus 1001 Nacht sammeln können. Wobei der Platz, auf dem sonst jeden Abend Tausende Menschen zusammen kommen um Geschichtenerzählern zu lauschen oder Artisten zuzuschauen, relativ leer war. Der Beginn des Fastenmonats Ramadan hat die Menschen in ihren Gewohnheiten unterbrochen. Viele waren bereits zu Hause um im Kreise der Familie zu den Anfang des Ramadan zu feiern.

Wir haben jedenfalls nicht gefastet, sondern in einer der Garküchen marokkanische Spazialitäten probiert...

Heute ist die Gruppe in den labyrinthartigen Souks (Basaren) mit Führer Majid unterwegs...

mehr lesen 1 Kommentare

So

05

Mai

2019

Erste Eindrücke von Marokko

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

04

Mai

2019

Eine letzte Runde für diese Saison

mehr lesen 0 Kommentare

Di

30

Apr

2019

Tschüß Marokko. Hallo Europa.

0 Kommentare

Mo

29

Apr

2019

Die blaue Stadt Chefchaouen

mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Apr

2019

Königsstadt Fes

Braut vor Gerbbecken
Braut vor Gerbbecken
mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Apr

2019

Azrou, Nordmarokko

Im Affenwald bei Azrou
Im Affenwald bei Azrou
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

27

Apr

2019

Wir überqueren den Hohen Atlas

Unser Platz für eine Nacht auf über 2000 Meter Höhe.
Unser Platz für eine Nacht auf über 2000 Meter Höhe.
mehr lesen 0 Kommentare

Do

25

Apr

2019

Blaue Quellen von Meski

Ein letztes Mal die Ruhe genießen bevor wir zurück nach Nordmarokko kommen.
Ein letztes Mal die Ruhe genießen bevor wir zurück nach Nordmarokko kommen.
mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Apr

2019

Mehr Wüste.

1 Kommentare

Mo

22

Apr

2019

Und endlich Wüste

Wir sind da!
Wir sind da!
mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Apr

2019

Todraschlucht

Eine richtige Oase.
Eine richtige Oase.
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

20

Apr

2019

Dadeschlucht

Noch ein paar Bilder aus der Dadesschlucht. Hier die berühmten Serpentinen.
Noch ein paar Bilder aus der Dadesschlucht. Hier die berühmten Serpentinen.
mehr lesen 0 Kommentare

Do

18

Apr

2019

Entlang der Straße der Kasbahs in die Dadesschlucht

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

17

Apr

2019

Teppichdorf Tazenakht & Touristenmetropole Ait Benhaddou

In der Teppichkooperative
In der Teppichkooperative
mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Apr

2019

Entspanntes Grillen

1 Kommentare

Mo

15

Apr

2019

Ruhetag in Foum Zguid

Beim Ausruhen und Grillen.
Beim Ausruhen und Grillen.

Von Foum Zguid aus kann man auf einer Piste in die Sanddünen fahren. Nichts für uns. Wir ruhen uns aus bei diesen Temperaturen bevor wir morgen den Antiatlas queren und in Tazenakht die Teppuchfrauen besuchen.

0 Kommentare

So

14

Apr

2019

Und dann geht es weiter in die Saharagebiete

Über laden?
Über laden?

Eine lange Etappe auf schnurgerader, neuer Straße. Hier ein paar Eindrücke:

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

13

Apr

2019

Hassan

Hassan bei der Teezeremonie

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Apr

2019

Unser südlichstes Ziel der Reise: Amtoudi

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Apr

2019

Unser südlichster Punkt der Reise: Amtoudi

0 Kommentare

Do

11

Apr

2019

Tafraoute im Antiatlas - einer unsere Lieblingsgegenden

Nachdem der Maler unsere Autos verziert hatte, fuhren wir erholt weiter in Richtung Süden. Nach der langen Stadtdurchfahrt in Agadir, wurden wir belohnt mit herrlicher Landschaft. Abends gab es Tajine von der Berberfrau Naima.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Apr

2019

Tagahzoute bei Agadir

Einfach mal relaxen nach all den Eindrücken.
Einfach mal relaxen nach all den Eindrücken.
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

08

Apr

2019

Sidi kaouki

Ein paar haben einfach nur Eindrücke sortiert, einige waren nochmals mit dem Taxi in Essaouira. Zwei waren ausreiten.

mehr lesen 1 Kommentare

So

07

Apr

2019

Die Perle am Atlantik: Essaouira

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

05

Apr

2019

Marrakesch ist erreicht - im Regen.

mehr lesen 1 Kommentare

Do

04

Apr

2019

Erste Berührungen mit Marokko

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Apr

2019

Zur Beerenstadt Moulay Bousselham

Hier kaufen alle Joghurt- und Marmeladenproduzenten aus ganz Europa ein. Und wir.
Hier kaufen alle Joghurt- und Marmeladenproduzenten aus ganz Europa ein. Und wir.
mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Apr

2019

Die lange Überfahrt nach Afrika

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Apr

2019

Es geht endlich los.

So sieht es aus, wenn man zum Tourstart nach Tarifa anreist.
So sieht es aus, wenn man zum Tourstart nach Tarifa anreist.
mehr lesen 0 Kommentare

So

31

Mär

2019

Zurück nach Europa

Geplant war die Abfahrt für 14:00. Aber diese Fähre viel aus. Auch bei der nächsten Fähre war nur Platz für die Hälfte der Gruppe. Die letzten 6 verließen Marokko gegen 22:00. 

Fährchaos pur. Warum? Nur Allah weiß es.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

30

Mär

2019

Ein Tag im Mittleren Atlas

Bei herrlichem Wetter ging es raus aus den Palmen und rein in die Berge. Auf dem Pass dann Nebel, aber am Kratersee auf 2000m Höhe wieder Sonnenschein. Die Bilder sprechen für sich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Mär

2019

Palmen, Musik und Teppiche - Meski wie es leibt und lebt!

Der Teppich an Dattelpalmen, der sich im schroffen Ziztal ausbreitet ist eine Wohltat für unsere Augen nach so viel rotem Saharasand. In den Palmengärten, wo die Menschen Viehfutter, Weizen, Gemüse und Kräuter anbauen herrscht eine paradiesische Stimmung bei leichtem Wasserplätschern und Vogelgezwitscher... Wer mehr Trubel will, bleibt auf dem Campingplatz und versucht sich noch einmal im Lieblingssport der hier Ansässigen: im Verhandeln um Teppiche, Lampen, Schmuck, etc. 

Die Wanderung zum alten Dorf von Meski, das sehr gute Tajineessen im Privathaus sowie der stimmungsvolle Musikabend haben die Gruppe begeistert. Wenn jetzt noch ein wenig in den Campingplatz investiert werden würde... Nunja, man kann nicht alles haben. 

AFRIKA! :) 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Mär

2019

Die wüste Wüste II

So und nun die Bilder zu den zwei Tagen Sahara mit dem Wohnmobil :) 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Mär

2019

Die wüste Wüste

Die eigentlichen Stories haben sich dieses Mal schon vor der Wüste ereignet. Ich habe im letzten Artikel davon berichtet, dass einige Mitfahrer mit Quad in die Berge gefahren sind und dort Nomaden getroffen haben. Diese sahen danach aus, als könnten sie eigentlich alles gebrauchen. So sind zwei am nächsten Morgen noch einmal bis in die hohen Lagen gefahren und da es nachts bei uns ergiebig geregnet hatte, lag dort oben Schnee. Die zwei Nomadenfamilien leben dort oben in Felshöhlen und Zelten, hüten ihre Tiere, weben Teppiche (!) und haben ein hartes Leben mit vielen Entbehrungen. Sie freuten sich riesig über den morgendlichen Besuch, auch wenn sie auf den Fotos nicht so aussehen. 


Wie gesagt, es hatte stark geregnet und viele Straßen insbesondere in den Dörfern waren überschwemmt. Die Womos sahen alle nach Schlammschlacht aus, schon bevor wir die Piste Richtung Sanddünen überhaupt berührt hatten.. 



mehr lesen 1 Kommentare

So

24

Mär

2019

Zwei Schluchten und viele Abenteuer

In den wohl berühmtesten Schluchten des Hohen Atlas, in der Dades-  und in der Todraschlucht, gibt es immer viel zu erleben. Einzigartige Natur erwartet einen hinter jeder Ecke, immer wieder neue Formationen und Perspektiven. Was man mit einem normalen Womo vermeiden sollte, ist die beiden Schluchten "oben herum"  zu verbinden... Nunja, zwei taten es doch: die einen aus Abenteuerlust, die anderen aus... Versehen :) 


Diese Gruppe will es aber wirklich wissen, die Schluchten wurden mit dem Womo, mit einem Allradfahrzeug, mit Fahrrädern, zu Fuß und per Quad erkundet. Wunderbare Bilder sind dabei entstanden. Ganz in den hohen Bergen kam es auch zu einer prägenden Begegnung mit Nomaden. Die vor der Reise herrschenden Ängste in Bezug auf die Einheimischen haben sich in Wohlgefallen aufgelöst, das freut mich ganz besonders. 

Danke für die tollen Fotos und eure Erzählungen!! 

mehr lesen 3 Kommentare

Mi

20

Mär

2019

Ait Benhaddou - UNESCO Welterbe

mehr lesen 2 Kommentare

Di

19

Mär

2019

Grillfest und Seele baumeln lassen in Foum Zguid

Die zwei Ruhetage in der Mitte der Tour sind dazu gedacht, alle Erlebnisse der letzten Tage verarbeiten zu können. Das ist notwendig, sonst kann man schnell nichts neues mehr aufnehmen. 

Da in der deutschsprachigen Kultur ein Grillnachmittag erheblich zur Entspannung beiträgt und es in Foum Zguid, am Rande der Sahara, immer warm ist, bietet dieser sich hier unbedingt an! Es war ein fröhliches Grillfest mit bunten Salaten und ... eine Kleinigkeit zu trinken gab es auch....

mehr lesen 0 Kommentare

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans