Neuigkeiten-Blog

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite!

Abonnieren Sie den Maroc Caravan - NeuigkeitenBLOG! Einfach auf das nebenstehnde Symbol klicken und sich über neue Einträge informieren lassen!

Do

19

Apr

2018

Dades-Schlucht: Herrliche Farbspiele an den "Affenpfoten"

Leider blühten - aufgrund der langanhaltenden Kälte - noch keine Rosen im Rosental: dafür werden die Mai-Tourer ihre Freude haben. Hier in der Dades-Schlucht explodiert das Grüne geradezu, ein herrlicher Kontrast zu den roten Felswänden. Die Formationen sind außergewöhnlich und vom Campingplatz aus den ganzen Tag über in den verschiedensten Schattierungen zu beobachten. Bei einer kleinen Wanderung werden die Dimensionen noch bewusster. Heute Abend wird uns Campingplatz-"Mama" Hadija ein Rinder-Couscous servieren, wir freuen uns schon!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

19

Apr

2018

UNESCO Weltkulturerbe: Ait Benhaddou

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Apr

2018

Foum Zguid - afrikanische Landschaft und deutscher Kartoffelsalat

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

16

Apr

2018

Familienbesuch: "So ist Marokko"

Manches Mal sind wir gefragt worden, ob wir die einziegn Touristen sind, die bei Hassans Familie in einem kleinen Dörfchen am Rande der Welt regelmäßig einkehren... Ic denke, wer einmal mit dort war, weiß sofort: Das hier ist echt und hat nichts mit dem "normalen Tourismus" zu tun.

Hassan hieß mit seiner ausgedehnten Tee-Zeremonie wieder alle herzlich Willkommen und der Nachmittag flog nur so dahin. Seit die neuen Solarpanele angeschlossen sind, kann jeder Dorfbewohner gratis seinen Garten bewässern. Das macht sich bemerkbar: alles war sehr üppig und jede Parzelle reich bewirtschaftet. Wie vor Jahrhunderten werden die "Felder" hier beackert und mithilfe von Kanalsystemen bewässert. Dann ging es durchs Dorf in ein altes Lehmhaus, allerdings war die junge Bewohnerin krank und wir blieben nur kurz in der nun wohltuenden Kühle. Am Abend gab es wieder ein hervorragendes Couscous, manche Frauen unserer Gruppe hatten in der Küche ... äh... geholfen :) Nach dem Essen gab es eine außergewöhnliche "Fragestunde"  zu allen möglichen Themen. Nicht nur Hassan genoss dies sehr, auch ich finde es sehr schön, dass alle die Gelegenheit wirklich genutzt haben, einmal Fragen zu Religion oder Tradition stellen zu können!

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

16

Apr

2018

Amtoudi - der wilde Süd-Westen

Hier hört es jetzt so langsam auf grün zu sein, bis hierhin scheint es der Regen leider nicht geschafft zu haben...

Um so klarer wird die Notwendigkeit einer Speicherburg in früheren Tagen: Das wenige, was es gab, musste eben gut gegen verfeindete Stämme gesichert werden.

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

13

Apr

2018

Tafraoute - "Der Hammer" ;)

Zwei tolle Tage liegen hinter uns. Und ich glaube wir haben nicht zu viel versprochen, als wir bei der vorletzten Besprechung die Gegend als "der Hammer" bezeichnet haben. Die Fahrt hier ins 'Reich der Berber' im Anti-Atlas war schon wunderschön! Eine der tollsten Etappen der Tour. Inklusive sehr lustigem Transporter-Foto-Shooting an der Tankstelle (s. Fotos). Es dauerte zwar etwas, aber dann fand auch jeder am Stellplatz seine Palme... :P

mehr lesen 6 Kommentare

Mi

11

Apr

2018

Agadir - Abschied vom Meer

Nachdem wir gestern durch unwahrscheinlich grüne Arganwälder gefahren sind und schon landschaftlich sowie routentechnisch einen ersten Vorgeschmack aufs "wahre" Marokko bekommen haben, wurde der Ruhetag bei Agadir sehr unterschiedlich genutzt.

Die eine Hälfte der Gruppe nutze den nahen Strand zu ausgedehnten Spaziergängen und genoss die Sonne im Windschatten beim Grillen. Die andere Hälfte fuhr mit Mietautos ins "Paradies-Tal" und hatte kurzzeitig sogar Regen bei den Wasserfällen von Imouzzer. Die Bilder sprechen für sich!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

09

Apr

2018

Essaouira - Entspannung und guter Fisch

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Apr

2018

Marrakesch: die Hauptstadt des Handel(n)s

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Apr

2018

Auf ein Neues: Hallo April-Gruppe!

Viele warten schon gespannt, wie es weiter geht... hab ich gehört :) Daher nun endlich der erste Eintrag zur April-Fahrt. Nach dem Kennenlernen und der Besprechung in Tarifa machten wir uns am nächsten Morgen gut gelaunt zur Fähre und wir hatten Glück: ruhige, relativ pünktliche Überfahrt, schnelles Durchkommen beim Zoll, obwohl der (einzige) Polizei-Computer abgestürzt war und alle ziemlich lange auf den Eintrag des KFZ warten mussten. Fast waren wir schon zu früh am Platz in Asilah, die Plätze wurden nur nach und nach frei. Unseren Spaziergang durch die Medina haben wir noch nie so früh gemacht und auch nach dem Essen am Abend war die Truppe nicht müde zu bekommen :) Fast alle zogen noch bis am späten Abend durch die belebten Gassen der kleinen Stadt und freundeten sich mit marokkanischer Lebensart an.

Mit etwas Geduld gab es gestern Mittag dann den ersten frischen Fisch und leckere Him- und Erdbeeren zum Nachtisch. Schon heute Abend werden wir auf dem berühmten "Platz der Gehenkten" in Marrakesch wieder zusammen essen. Bilder folgen.

3 Kommentare

Mo

02

Apr

2018

Tschüss Märzgruppe!

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

31

Mär

2018

Die unbekannte Schöne: Meknès

Die vierte Königsstadt ist international weit weniger bekannt als ihre Schwestern Marrakesch, Fes und Rabat. Uns aber gefällt sie (auch deshalb) ganz besonders gut. Beim Gang durch die Medina und ihre sehr ursprünglichen Randbezirke haben wir heute viel gesehen: Das berühmteste Tor Marokkos, das Bab al Mansour, die Koranschule, den Kamelmetzger, die Gemüse-Marktgassen, die "Mittelalter-Gasse" mit Handwerkern vom Näher bis zum Schmied, bunt gefärbte Mini-Küken (Frohe Ostern!) und sogar einen sehr gepflegten Kittel einer uns allen sehr gut bekannten Supermarkt-Kette: der Verkäufer trug diese Uniform voller stolz (s. Foto).

Gestern Abend schon gab es marokkanische Speziaitäten wie Pastilla oder Zitronenhühnchen im stilvollen Ismailia-Restaurant, ein gelungener Abend!

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

30

Mär

2018

Die Königsstadt Fès

mehr lesen 0 Kommentare

Do

29

Mär

2018

Von der Wüste durch die Palmen in den Hohen Atlas

Diese Phase der Reise ist immer geprägt von Gegensätzen: Von der rot glühenden Sahara-Düne Erg Chebbi geht es ins immergrüne Ziz-Tal mit den Abertausenden von Dattelpalmen in den schroffen Hohen und Mittleren Atlas mit seinen Zedernwäldern und Berberäffchen! 

Ein Paar hat uns frühzeitig verlassen müssen, da es die frühe Fähre nach Sète nimmt: Tschüss Kati und Kombi, es war sehr schön euch dabei zu haben!

Die Apriltourer stehen schon in den Startlöchern und fiebern dem Tourstart entgegen, während sich unter den Märztourern Abschiedsschmerz und "danach-Überlegungen" breitmachen ;) Wir fahren aber morgen erst einmal nach Fès und erobern eine weitere Königsstadt!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

28

Mär

2018

Sommer-Treffen in der Rhön 8.-10. Juni

Auch diesen Sommer wollen wir wieder ehemalige und neue Mitfahrer zu unserem Treffen in der Rhön einladen. Alle Infos und das Programm ab sofort hier.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

23

Mär

2018

Die Wüste ist wie immer: WANDELBAR :)

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

23

Mär

2018

Todra-Schlucht: Tolle Gegend, toller Campingplatz, tolles Essen ... und tolle Waschmaschinen ;)

mehr lesen 4 Kommentare

Fr

23

Mär

2018

Dades-Schlucht: DIE Serpentinen!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

19

Mär

2018

UNESCO-Welterbe Ait Benhaddou

Heute müssen wir auf dem Campingplaz bei den verschachtelten Kasbahs von Ait Benhaddou (Wohnburgen aus Lehm) "kuschel-campen", denn außer uns sind noch 22 holländische Wohnmobile auf dem Platz.... immer diese Gruppen ;)

Auf dem Bild sieht man in der Ferne den schneebedeckten Hohen Atlas.

mehr lesen 4 Kommentare

Mo

19

Mär

2018

Zwei Ruhetage in Foum Zguid

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

17

Mär

2018

Zu Besuch bei Hassan und seiner Familie

Für viele eines der Highlights der Reise!

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

16

Mär

2018

Amtoudi - die jahrhundertealte Speicherburg

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

14

Mär

2018

Tafraoute - Ein ereignisreicher Tag...

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Mär

2018

Tafraoute - Ein Traumstellplatz unter Palmen

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

12

Mär

2018

Taghazoute bei Agadir - Endlich Sommer :)

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

09

Mär

2018

Essaouira - Die Perle am Atlantik

Heute Morgen hatten wir plötzlich freie Sicht auf den schneebedeckten Hohen Atlas... einige sind aufs Dach gestiegen um das perfekte Foto zu schießen...

mehr lesen 2 Kommentare

Do

08

Mär

2018

Marrakesch - eine Stadt und 1001 Geschichten

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Mär

2018

Start der März-Tour

Vorgestern schon begann unsere diesjährige "März-Tour". Das Treffen in Tarifa fiel fast ins Wasser, das Jahrhundert-Unwetter hatte die untere Hälfte des Terrassen-Campingplatzes unbenutzbar gemacht und das Restaurant hat nur für unsere Besprechung die Pforten geöffnet. Nach einer guten Stunde war die Flut aber so hoch, dass die Campingplatz-Chefin uns aus Sorge einer weiteren Zerstörungswelle lieber herausgworfen hat... Tja. Wir waren alle gespannt, was die Fährfahrt betraf. Aber es ist alles gut gegangen. Wir haben sogar enigermaßen pünktlich abgelegt und eine relativ ruhige Überfahrt gehabt. Die Einreise war schnell erledigt und in Asilah konnten wir frohen Mutes und trockenen Fußes durch die Medina zum ersten gemeinsamen Essen gehen. Trotz Wetterkapriolen also ein gelungener Tourstart.

Hier in Moulay Bousselham haben wir uns soeben leckeren Fisch zum Mittagessen schmecken lassen und die Lagunenfahrt findet in diesem Augenblick statt... der angekündigte Dauerregen hat uns zum Glück verschont.

mehr lesen 1 Kommentare

Do

01

Mär

2018

Durch die vierte Königsstadt Meknes

In Deutschland friert es - hier stümt und regnet es. Aber wir haben eine Regenpause erwischt und die Medina von Meknes beinahe trockenen Fußes durchquert. Sogar die Medersa (Koranschule) hatte heute geöffnet und wurde von uns besichtigt.

Häufig ist es so, dass diese Medersa wegen Kundenmangel geschlossen ist. Meknes wird von den meisten Reiseanbietern (zu Unrecht) ausgespart. Und grade die fehlenden Touristen macht diese Stadt aus. Alles ist noch ursprünglicher und unverdorbener.

Unsere Lieblingskönigsstadt.

0 Kommentare

Mi

28

Feb

2018

Trocken durch Fes

mehr lesen 0 Kommentare

Di

27

Feb

2018

Ein schlimmer Tag im Matsch....

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

26

Feb

2018

Kontrastprogramm

mehr lesen 0 Kommentare

So

25

Feb

2018

Durch das Ziztal zur Oase Meski

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

23

Feb

2018

Sahara PUR II

Gegen Abend wurden dann die Dromedare gesattelt:

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

23

Feb

2018

Sahara PUR

mehr lesen 1 Kommentare

Do

22

Feb

2018

Endlich Sahara

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

21

Feb

2018

Großes Grillen in der Thodraschlucht

Der Text stammt heute von Wolfgang, die Bilder auch ( www.wbrell.de ).

mehr lesen 2 Kommentare

Di

20

Feb

2018

Gemeinsam in der Todhraschlucht

mehr lesen 3 Kommentare

Mo

19

Feb

2018

Von der Dadesschlucht in die Nachbarschlucht

mehr lesen 1 Kommentare

So

18

Feb

2018

Auf der Straße der Kasbahs in die Dadesschlucht

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

17

Feb

2018

Durch das Teppichdorf Tazenakht nach Ait Benhaddou

Und wieder sind wir auf herrlicher Strecke im Antiatlas unterwegs. Von Weitem sehen wir schon die schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas.

Nachdem ein paar Teppiche den Besitzer gewechselt haben, kommen wir bei tollem Wetter auf unserem Campingplatz an. Ausruhen bis die geschätzten 500 Bustouristen in ihren Hotels sind!

Ausruhen? - Nein! Erstmal am Phoenix den Reifen flicken lassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

16

Feb

2018

So sieht ein Ruhetag am Rande der Wüste aus.

mehr lesen 3 Kommentare

Do

15

Feb

2018

Entlang der Sahara nach Foum Zguid

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

14

Feb

2018

Zu Gast bei Hassans Familie am Rande der Sahara

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Feb

2018

Amtoudi und sein Agadir

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

12

Feb

2018

Eine der schönsten Gegenden: Der Antiatlas

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

10

Feb

2018

Kunst am Mobil

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

09

Feb

2018

Sonne und Meer

Durch die Arganwälder fuhren wir heute in die Bucht von Taghazoute. Vom Campingplatz haben wir eine tolle Sicht über das weite Meer. So manch einer genoß die Abendstimmung in der nahe gelegenen Strandtaverne.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

08

Feb

2018

Großes Fischessen in Essaouira

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

07

Feb

2018

Auf dem Weg zurück ans Meer nach Essaouira.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

06

Feb

2018

Stadtführung durch die Souks von Marrakesch.

Kurz noch die tägliche Fahrerbesprechung für den morgigen Tag und dann geht es mit dem Führer Mohammed durch die verwinkelten Gassen der Medina. Zum Glück hatten wir heute weniger Regen und die Souks Dächer und Planen. Eigentlich schützen diese die Gassen vor der Sonne; aber heute helfen sie auch gegen Regen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Feb

2018

Außer Regen nichts gewesen? ---- Ein bißchen schon.

Auch wir hier unten in Marokko leiden an den Ausläufern des Tiefs, dass über Europa hängt. Es ist deutlich kühler als gewöhnlich und es regnet immer mal wieder stark.

mehr lesen 0 Kommentare

So

04

Feb

2018

Auftakt: Februar-Tour

Die XXL-Marokko-Tour im Februar ist gestartet! Vorgestern trafen wir uns auf dem Campingplatz in Tarifa um uns kennen zu lernen und alles wichtige zu Marokko und zur Einreise zu besprechen... Die ganze Gruppe traf nachher im Camping-Restaurant zusammen und hat es sich gut gehen lassen: ein netter Auftakt.

Gestern war dann die Fähre so was von pünktlich... man hätte es nur nicht zu laut sagen dürfen, denn der Zoll hat angesichts der vielen Fahrzeuge von der Fähre aus Palermo, die gleichzeitig mit uns einlief, eine gefühlte Ewigkeit gebraucht um alle abzufertigen. Nunja. Marhaba in Marokko : Herzlich Willkommen in Marokko!

Bei tollem Licht ging es durch den leuchtend grünen Norden Marokkos zu unserem ersten Stellplatz in dem Städtchen Assilah, das wir auf dem Weg zum Restaurant gemeinsam ein wenig erkundeten.

Heut sind wir - leider bei Regen - in Moulay Bousselham bereits beim Fischessen gewesen: Selbst "eingefleischte" Nicht-Fischesser haben begeistert nachgenommen :) Der Geschmack ist einfach überzeugend!! Weniger überzeugend war die Konstruktion mit der die Türe der Terasse verschlossen gehalten werden sollte... Ein Mitfahrer versuchte sogar mit dem Taschenmesser die marokkanische Welt zu verbessern.. nichts zu machen. Aber wir wussten uns schon zu helfen: Ein paar Stühle und ein "Türwärter" auf Abruf ;)

Noch ein paar Himbeeren zum Nachtisch und erstmal ab ins warme Auto.

mehr lesen 5 Kommentare

Fr

02

Feb

2018

Gästebuch-Einträge Winter-Tour

mehr lesen 0 Kommentare

Di

30

Jan

2018

Abschluss-Artikel Winter-Spezial 2017/ 2018

 

Zwar ist die Tour noch nicht ganz zu Ende, aber es bleibt mir am Schluss immer wenig Zeit zu bloggen: Die nächste Tour will vorbereitet werden und alle jetzigen Teilnehmer gut verabschiedet oder nach Spanien begleitet werden. Daher nun ein kleiner Abschlussbericht:

 

 

 

Die Gruppe setzte sich zusammen aus drei Paaren, drei Einzelfahrern und zwei Familien mit Kindern. Also man könnte behaupten sehr heterogen... Trotzdem hatten wir gemeinsam eine Menge Spaß und haben vieles erlebt:

 

 

 

Der etwas chaotische Anfang, wo ich mich im Ausweichrestaurant („unseres“ hatte spontan geschlossen) fast heiser geschrien habe beim Versuch eine Infobesprechung zu Marokko gegen den Mordslärm eines Dampfkochtopfes zu halten. Eigentlich hätte ich einfach nur sagen müssen: Guckt euch um – so ist Marokko ;)

 

 

 

Die ersten erfolgreichen und weniger erfolgreichen Verhandlungen in Marrakesch....

 

 

 

Das große Fischessen in Essaouira, wo selbst die Edelfische einfach in den Gasgrill geschoben werden: Der Atlantik ist hier so ergiebig, da ist ein Peterfisch nichts besonderes.

 

 

 

Der „Maler“ hatte in Agadir alle Hände voll zu tun, um eure Womos zu verschönern... auch wenn ein Bild später wieder Nagellackentferner weichen musste! Wenn das der Künstler wüsste! Die anderen scheinen zufrieden zu sein: Zu Recht :)

 

 

 

Silvesterfeuer in Tafraoute bei Vollmond in dieser Gegend: Grandios!

 

 

 

Schon sichereres Verhandlungsgeschick beim Silberkauf in Tiznit...

 

 

 

Die stürmische See bei Sidi Ifni...

 

 

 

Die Oasenwanderung mit Esel in Amtoudi und sehr gut gekühlten Datteln zur Vorspeisensuppe...

 

 

 

Der Besuch bei Hassan und seiner Familie, wo wir unverhofft zu einer Heirat eingeladen wurden und beim aufgeregten Tanz, während dessen uns Schmuck umgehangen wurde und wir bejubelt wurden, kurz überlegten, wer eigentlich gerade verheiratet wird... :)

 

 

 

Der Grillnachmittag in Foum Zguid, wo Kartoffelsalat auf Bananeneis traf und wo wir endlich unsere Trikots beim örtlichen Fußballverein losgeworden sind....

 

 

 

Die Führung durch das Judenviertel bei Zagora mit Besuch der Lehm-Synagoge! Und dann doch noch die Fahrt im uralt-Taxi: zu siebt!

 

 

 

Trauer im Dades-Tal, da der Camping-Platz-Chef Said kurz vor unserer Ankunft verstorben war.

 

 

 

Bestes Essen (Zitronen-Hühnchen) in der Todra-Schlucht. Dann noch Chaos wegen Übersapannung der Stromleitung und einhergehendem Ausfall der Waschmaschine (Katastrophe!) ;)

 

 

 

Die Wüste braucht keine Worte.

 

 

 

Meski und eure klaren Worte zum Händler: Monsieur, wir sind nicht erst seit gestern in Marokko, pass deine Preise mal an (Tse! Alte Hasen!).

 

 

 

Dem Schnee entkommen und alle Pässe des Hohen und Mittleren Atlas problemlos gemeistert!

 

 

 

Nun die Königgstädte am Ende mit dem vielen Handwerk und vielen weiteren Eindrücken, z.B. vom Kamelmetzger...

 

 

 

Morgen geht es vorbei an der römischen Ausgrabungsstädte Volubilis nach Chefchaouen, ins „Blaue Dorf“,... damit verabschiede ich mich vorerst vom Blog und es geht dann im Februar weiter.

 

 

 

War KLASSE mit euch, gute Fahrt und schöne Reise noch!

 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Di

30

Jan

2018

Meknès: Die unentdeckte Schöne...

Obwohl Meknès eine der vier Königsstädte ist, ist sie wenig von Touristen angelaufen. Der große Platz erinnert an Marrakesch und schließt daher sozusagen den Kreis: Wunderheiler, Äffchen-Halter, Schlangenbeschwörer, heute sogar ein Vogel Strauß! Besonders das Handwerker-Viertel ist in Meknès sehenswert, kein Nepp, alles echt!

Gestern Abend waren wir noch im noblen Riad ein besonderes Abendessen einnehmen. Die Atmosphäre in diesem herrschaftlichen Haus und die ausgewählten Speisen haben in unser Marokkobild noch eine andere Facette eingefügt...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

29

Jan

2018

Die älteste (und imposanteste) der vier Königsstädte : Fès

mehr lesen 7 Kommentare

So

28

Jan

2018

Kontraste Kontraste Kontraste !!

++Vom heißen Wüstensand unter schattige Palmen rauf in den verschneiten Atlas++

mehr lesen 1 Kommentare

Do

25

Jan

2018

Erlebnisse in der Sahara

Gestern ist jeder auf seine Art der Wüste näher gekommen... entweder bei einer Jeep-Rundfahrt um die große Sanddüne des Erg Chebbi oder auf dem Rücken eines Dromedars beim Ritt in den Sonnenuntergang oder einfach zu Fuß... achja oder beim Wüsten-Skat!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Jan

2018

Ohne Bilder kein Blog...

mehr lesen 4 Kommentare

Di

23

Jan

2018

Neue Reifen für's Reiseleiter-Womo :)

Sich neue Reifen auf die Felgen ziehen zu lassen ist in Marokko überall möglich... wir haben's getestet :)

... nun ist die Garage quasi leer!

mehr lesen 1 Kommentare

Di

23

Jan

2018

Willkommen in der WÜSTE!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Jan

2018

Ausflug in die Todra-Schlucht

Ein kleiner Ausflug weiter in die Schlucht hinein mit Einkehr in ein einmalig gelegenes Hotel-Café: Erlebnis und Entspannung!

mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Jan

2018

Peloponnes-Tour 2018: Wer früh bucht, der spart!

Wer sich bis zum 1. März 2018 zur diesjährigen Herbbsttour auf die wunderschöne Griechenland-Halbinsel Peloponnes anmeldet, spart 90,- € des Reisepreises! Hier gehs zur Tour.

0 Kommentare

So

21

Jan

2018

Ruhe, Wanderungen und sehr gutes Essen in der Todra-Schlucht

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

20

Jan

2018

Auch das ist Marokko: Trauer in der Dades-Schlucht - Selbst die Berge "tragen weiß"

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

19

Jan

2018

Von Agdz über die Teppichstadt Taznakht nach Ait Benhaddou

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

17

Jan

2018

Großer Wochenmarkt in Zagora

mehr lesen 1 Kommentare

Di

16

Jan

2018

Ein Tagesausflug ins Judenviertel und nach Tamegroute

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Jan

2018

Sandsturm und kühleres Wetter in Zagora

0 Kommentare

Di

16

Jan

2018

Fußballtrikots für den Verein in Foum Zguid

Es hatte sich während der Tour bereits zum "Running Gag" entwickelt: Die Reiseleitung hat keinen Platz in der Garage, da sie 10 (aufgepumpte!) Fußbälle und einen Mannschaftssatz Trikots dabei hatte. Nun in Foum Zguid - nach ca. 4500km - konnten wir sie endlich abgeben: an den örtlichen Fußballverein, der am Sonntag Nachmittag ein Spiel austragen sollte. Die Jungs waren ziemlich aufgedreht, wussten aber, was sie wollten: bitte Madame, die Nr. 9! Oder "goal, goal", also Torwart! Ca. 10 Sekunden nachdem wir im Beisein des Trainers einige Trikots verteilt hatten, kamen aus allen Richtungen Jungs auf dem Fahrrad oder zu Fuß herbeigeeilt...ist mir unbegreiflich wie schnell sie so etwas rumspricht! Am Ende teilten wir noch die Bälle aus, es war für alle ein großer Spaß.

mehr lesen 0 Kommentare

So

14

Jan

2018

Gemütlicher Tag in Foum Zguid

mehr lesen 2 Kommentare

So

14

Jan

2018

Grillfest in Foum Zguid

Vielen Dank liebe Mitfahrer für dieses tolle, bunte Buffet! Vom noch eher orientalischen Couscoussalat über Auberginen- und Avocadocreme hin zum echt deutschen Kartoffelsalat war so ziemlich alles dabei, inklusive Apfelkuchen, "Frucht-Tiramisu" und ... Bananeneis zum Nachtisch!! Es war lecker mit euch ; ) 

In gemütlicher Atmosphäre und guter Stimmung klang der Abend aus...

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

13

Jan

2018

Tata - Ruhe in der steinigen Weite

mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Jan

2018

Amtoudi: eine Oase mitten in der Steinwüste

Nachdem wir ja die Speicherburg schon erkundet hatten, ging es am nächsten Tag in die Schlucht. Eine Wanderung von ca. 8km in Marokkos "Grand Canyon". Wo die Felswände immer höher werden und die Palmen und Gärten darunter voll mit Vogelgezwitscher sind, sind die Quellen nicht mehr weit. Das Wasser hat im Lauf der Zeit vielerlei Becken und Kanäle in den Stein gegraben, die das so wichtige Nass bergen und weiterleiten. Es ist herrlich nach so viel karger Landschaft mal wieder so üppiges Grün und fließendes Wasser zu sehen! Wir hatten auf unsere Wanderung einen Esel mitgenommen, der eigentlich den ein oder anderen Fußlahmen unterstützen sollte, sich dann aber v.a. für die Kinder ein großer Spaß war.

Nach der Wanderung sind wir dann gemeinsam in dem Familien-Restaurant im Ort eingekehrt und haben uns Lamm-Tajine schmecken lassen. Die Vorspeisen-Suppe, eine traditionelle Harira, wurde wie in vielen Familien zum Frühstück oder Fastenbrechen üblich mit Datteln serviert. Ein toller Tag!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

08

Jan

2018

Eine Fahrt durch faszinierende Landschaften!

++ Durch die ehemalige Karawanenstadt Guelmim zur Speicherburg von Amtoudi +

mehr lesen 0 Kommentare

So

07

Jan

2018

Thermalbad Abaynou

Heute war ein geruhsamer Tag. Die Fahrt durch ungewohnt grüne Gegenden war schnell bestritten. Am Platz an den Thermalbädern von Abaynou ging es nach der Besprechung für die nächsten Tage natürlich ins Bad. Exklusivaufnahmen aus dem Männerbad wurden mir aus zuverlässiger Quelle zugespielt ;)

mehr lesen 3 Kommentare

So

07

Jan

2018

Dem Stürmchen standhalten...

Nun, um uns zu schützen sind wir in Sidi Ifni ausnahmsweise mal auf einen hoch ummauerten Campingplatz geflohen.... wäre vielleicht nicht nötig gewesen, denn der angekündigte Sturm entpuppte sich bislang eher als "nasses Stürmchen".

Heute war Markttag in Sidi Ifni und alle sind mit vollen Tüten (gefüllt mit Lebensmitteln oder Souvenirs) wieder zum Womo zurückgekehrt :) Am frühen Abend haben wir im "Suerte Loca" eine marokkanisch angehauchte Paella gegessen.

Morgen können wir uns alle in den Heilbädern von Abaynou aufwärmen und danach haben wir mit dem Wetter hoffentlich wieder "verrücktes Glück"...

0 Kommentare

Do

04

Jan

2018

über Tiznit wieder zurück ans Meer

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

01

Jan

2018

Frohes Neues Jahr 2018!

Liebe Maroc Caravaner und alle die uns hier verfolgen,

 

wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr, allzeit gute Reise und viel Vorfreude auf die Touren!

Wir haben in Tafraoute dank vereinter Kräfte viel Feuerholz zum verfeuern gehabt und ein super Silvester-Feuer gemacht. Um 00:00 Uhr kamen extra viele trockene Palmwedel drauf, die ein riesiges Feuer ergaben und deren Funkenflug ein kleines Feuerwerk war!

 

Wir freuen uns auf die bereits laufende Saison in Marokko und hoffen, dass sie so gut weiterläuft, wie sie angefangen hat! Vielen Dank für die vielen lieben Kommentare zu den Blogartikeln, sehr schön, dass viele bereits in Gedanken mitreisen!

Im Sommer wird es sicher wieder ein Sommer-Treffen geben, das aber noch in Planung ist.

 

Viele liebe und gute Wünsche an alle,

Eva und Team :)

mehr lesen 2 Kommentare

So

31

Dez

2017

Silvester-Tag in Tafraoute

mehr lesen 2 Kommentare

Fr

29

Dez

2017

Kutschfahrt in Taroudant

mehr lesen 4 Kommentare

Mi

27

Dez

2017

Sonne und Entspannung pur in Agadir

Nach den ereignisreichen Tagen haben wir uns für drei Tage in Taghazoute bei Agadir auf dem wunderschön über dem blauen Meer gelegenen Campingplatz einquartiert. Viel Zeit um ... Fotos zu sortieren, Wäsche zu waschen, die Sele baumeln lassen, die vielen ersten Eindrücke von Marokko zu ordnen und zu verarbeiten :)

Aber auch Zeit, das benachbarte "Paradies-Tal" zu erkunden...

Morgen geht es nach Taroudant weiter: Der Wetterbericht verspricht die wärmsten Tage bislang und Abende, an denen wir einmal lange zusammen draußen sitzen können. Eine "Open-Air-Tatort-Session" mit Beamer ist geplant... mal sehen, was uns sonst noch für Unsinn einfällt.

mehr lesen 2 Kommentare

So

24

Dez

2017

Frohe Weihnachten in Essaouira

mehr lesen 4 Kommentare

Fr

22

Dez

2017

Marrakesch! Alle üben sich im Verhandeln...

Als wir gestern aus Richtung Casablanca auf den legendären Stellplatz direkt an der Koutoubia-Moschee kamen, erwartete uns mal wieder eine Überraschung: Der gesamte Stellplatz war ein Durcheinander aus umgelegten Bäumen, Autos und Resten von provisorischen Garagen. Hier wird umgebaut! Die Womos mussten zunächst alle auf die eine Seite, dann heute früh wieder umziehen, da der nächste Baum fallen musste... Naja. Die nächsten Gruppen werden davon profitieren, da die Womos einen eigenen von den PKW abgeteilten Bereich bekommen sollen. Inshallah.

Auf dem berühmten "Platz der Gaukler" (oder auch Jemaa el Fna) war aber alles wie immer: Massen von Menschen drängen sich um dampfende Garküchen, tanzende Trancekünstler, Artisten und Wunderheiler. Die Schlangenbeschwörer und Affenhalter gehen ihrem einträglichen Geschäft als Fotomotiv nach. In "unserer" Garküche gab es wie gewohnt frisch zubereiteten Fisch und - im Gegensatz zu den anderen Buden - keine aufdringlichen Werber: Qualität spricht eben für sich.

Heute wird bei der Führung durch die bunten Souks weiter verhandelt nachdem gestern bereits die ersten Souvenirs den Besitzer wechselten....

mehr lesen 3 Kommentare

Di

19

Dez

2017

Moulay Bousselham: Der erste frische Fisch!

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

18

Dez

2017

Blog-Start und Saison-Start Marokko

mehr lesen 4 Kommentare

Sa

18

Nov

2017

Countdown zur Winter-Tour

Nur noch VIER WOCHEN bis zum Start der diesjährigen Winter-Tour!

Die meisten Teilnehmer waren nun auf einem der beiden Infotreffen und wir können sagen: Es wird eine nette Truppe!

Natürlich werde ich wieder brav bloggen, damit alle den Tourverlauf verfolgen können und sich beim Ansehen der Bilder Geschmack auf ihre eigene Reise mit Maroc Caravan holen können ;)

 

Wünsche noch viel Vorfreude!

1 Kommentare

Mi

15

Nov

2017

Info-Treffen Rhön - Dankeschön :)

Liebe Teilnehmer des Info-Treffens in der Rhön vom 10.-12.11.2017

Vielen Dank für euer Interesse, für eure zum Teil weite Reise, für eure Mitbringsel und netten Worte. Wir hatten ein spannendes Wochenende mit vielen schönen Begegnungen - sei es mit "alten Hasen" oder neuen Interessierten.

Die, die nicht dabei sein konnten: Es wird wieder ein Treffen im Sommer geben! Näheres dazu in Kürze.

0 Kommentare

Do

12

Okt

2017

Wieder "allein" :) oder "Nach der Tour ist vor der Tour..."

mehr lesen 5 Kommentare

Di

10

Okt

2017

Best of Peloponnes 2017

Ein paar Schnappschüsse und Eindrücke am Ende der Reise.

 

Wer hat eigentlich den Blog so verfolgt? Vielleicht schreibt ihr kurz: ICH! :)

 

Auf nächstes Jahr.

mehr lesen 4 Kommentare

Mo

09

Okt

2017

20. und 21. Etappe: Noch einmal Strand und dann schon Abschiedsessen

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Okt

2017

19. Etappe: Ab in die wilde Lousios-Schlucht

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Okt

2017

18. Etappe: zum Apollon-Tempel von Vassai

 

Heute war Markt in Andritsena und anschließend gab es ein sehr lustiges Moussaka-Essen...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Okt

2017

16. und 17. Etappe: Nach Pylos und Alt-Messini

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Okt

2017

14. und 15. Etappe: Durch zwei Höhlen nach Agios Nikolaos

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

30

Sep

2017

13. Etappe: Von Gythion durch die Mani zum Kap Tenairo

 

„...so, das ist nun das Ende Griechenlands... das hatte man sich anders vorgestellt ;)“

 

 

 

Mit dem Auto ging es heute durch die sehr spezielle „Innere Mani“. So wird das untere Ende des „mittleren Fingers“ der Peloponnes genannt. Hier haben sich die Menschen vor Jahrhunderten aus den vielen vielen Steinen Wohntürme gebaut, die nicht nur die Nachbarssippe vom Plündern abhielt, sondern die Mani - als einzige Region in Griechenland – vor türkischer Besatzung schützte. Das Leben hier muss schon immer hart gewesen sein, kein Wunder, dass sich ein besonderes Völkchen herausbildete, das zum Teil von Piraterie lebte. Noch heute bekommen Nord-Griechen angeblich einen kleinen Schauer, wenn man erzählt, man fahre in die Mani...

 

Wir sind heil geblieben, obwohl wir dann auch noch zu Fuß bis ans Ende des Fingers – zum Kap Tenairo – gewandert sind, wo der Eingang zur Unterwelt, zum Hades gelegen haben soll. Wir trafen dort nur den wirklich romantisch gelegenen Leuchtturm an und schauten im Windschatten und bei aufklarendem Himmel ein wenig den Schiffen auf der Wasserstraße zu. Der Abennd war ruhig, der Morgen hingegen begann – verzeiht das Wortspiel – mit einem Knaller! Sicher fünf Jäger hatten um uns herum zum Sonnenaufgang ihr Tagwerk begonnen...

 

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

29

Sep

2017

11. Etappe: Das Meer hat uns wieder - Gythion

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Sep

2017

Wer brav war, kommt ins Paradies!

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Mitfahrer sagen:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans