· 

Alles ruhig in Griechenland und der "Prophet Ilias" ruft...

Der Sturm scheint endgültig überstanden und die Sonne lacht wieder. Die Gruppe ist nun weiter gezogen ins wunderschöne romantisch-wilde Taygetos-Gebirge und... friert erneut! Berge eben. Da kann man nichts machen... Oder? Doch! Bei einem selbstgemachten Glühwein wirds jedem wärmer ums Herz.

Morgen soll es noch weiter bergauf gehen. Der Gipfel heißt "Profitis Ilias" und lockt mit herrlichen Aussichten über die gesamte Süd-Peloponnes. Aber auch die Berghütte auf halbem Wege wäre schon eine tolle Leistung. Mal sehen, wer den Aufstieg wagt :) .. hängt natürlich auch vom Glühweinkonsum heute Abend ab...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang (Mittwoch, 03 Oktober 2018 07:51)

    Einer war auf 2400 m und hat die Glocken geläutet, kam aber zu spät zum gemeinsamen Mahl.....

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans