· 

Noch einmal ursprüngliche Bergwelt - Peloponnes

Weiter ging es durch die eher unekannte Bergwelt der West-Peloponnes. Hier warteten sehr ursprüngliche Bergdörfer, leckeres Essen und ein Einblick in das "frühere Griechenland" auf uns: Im Ort Andritsena aßen wir in der Taverne "Unter Kiefern" zu Mittag und besuchten das "Heimatmuseum" des Ortes, wo es eine erstaunliche Fülle an Alltagsgegenständen, Möbeln, landwirtschaftlichem Gerät und Kleidung auf mehreren Stockwerken zu bestaunen gibt. Ziel der Tagesetappe war die tiefe "Gortis-Schlucht" mit ihren unzugänglichen Klöstern... Wir haben es doch geschafft, so oder so : )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans