Abschied auf Raten

Eigentlich war der neue Plan am 31.1. mittags unser Abschiedsessen zu machen und am 1.2. mit der Fähre nach Spanien überzusetzen. Doch auf erneute Nachfrage bei der Fähragentur hieß es, der Hafen würde wegen des angekündigten Sturmtiefs am 1.2. wahrscheinlich geschlossen bleiben. Also beriefen wir kurzerhand eine "Eil-Besprechung" ein, versammelten uns zu einem Abschiedstee und steuerten am Nachmittag den Fährhafen an. 47 Tage ohne eine einzige Wolke lag hinter uns, wir waren eine harmonische und eingeschworene Gruppe; Da konnte uns wohl nur ein Sturmtief auseinander bringen. Einige hatten ohnehin die Fähre nach Genua gebucht und mussten darauf warten, anderen war der Abschied von Marokko zu plötzlich und sie hingen noch ein paar Tage dran. Die Gruppe verließ also erst nach und nach den letzten Campingplatz und ein paar sind immer noch in Marokko :)

Jedenfalls fuhr ich mit nurmehr halber Gruppe am 31.1. ruhig über die Meerenge von Gibraltar. Doch die Entscheidung war richtig, die Nacht sollte sehr stürmig werden... 

Ihr ward eine besonders harmonische und gut gelaunte Gruppe, was das Reiseleiten mal wieder zum Traumberuf gemacht hat. Wir hatten viele tolle Momente, Gespräche und Begegnungen: DANKE!

 

Ein bißchen Poesie am Schluss, nicht von mir, ich hoffe lieber Dichter, es ist ok:

 

Wir haben die Farben Marokkos geseh'n,

ein Land wie ein Traum - und die Menschen so schön.

Zusammenhalt - so wie wir es erleben,

ein Händedruck - ein Lächeln geben.

Wir haben die Farben Marokkos geseh'n,

ein Land voller Herzen - und die Menschen so schön.

Wir ziehen weiter - lassen Spuren zurück,

und glauben fest, man nennt es Glück.

 

Wir sind die Maroc-Caravane

Wir sind den Sternen so nah,

zum Horizont fahr weiter -

und dort bleiben wir ein Jahr.

 

Wir haben die Farben Marokkos geseh'n,

ein Land wie ein Traum -

und die Menschen so schön.

                                                 / RO

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helmut und Angela (Mittwoch, 06 Februar 2019 20:17)

    Danke für das tolle Gedicht!!!
    Es spricht uns voll aus der Seele!

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans