Der Trubel von Marrakesch

Marrakesch, das sind 1001 Eindrücke! Unsere Ankunft in der heimlichen Hauptstadt feierten wir auf dem berühmten Platz Jemaa el Fna, dem "ewigen Circus". Jeden Abend versammeln sich hier tausende Menschen und erfreuen sich an den Darbietungen der Artisten, Feuerspucker, Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer etc. Ein buntes Treiben und jeden Augenblick eine Unglaublichkeit mehr. Unsere Garküche war voll besetzt, also wurden wir in einer anderen platziert und von unserer Stamm-Garküche aus bewirtet: in Deutschland undenkbar.

Die Führung durch  die Souks hielt mindestens ebensoviele Eindrücke bereit. In unzähligen winzigen Lädchen wird gedrechselt, geschweißt, gebogen, gefeilt, geschnitten, genäht: und das ist so seit hunderten von Jahren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Monika (Freitag, 08 Februar 2019 10:36)

    Schön eas ihr wieder in Marrakesch erlebt habt. Wir wünschen euch eine gute Weiterfahrt nach Essaouira und warten auf euch heute Abend in Sidi Kaouki.
    Liebe Grüße Monika und Helmut

  • #2

    Nicole (Samstag, 09 Februar 2019 17:15)

    Liebe Eva, lieber Christian und Joscha, toi, toi toi für die neue Tour..... vermisse Marokko ein wenig.....aber Gott sei Dank gibt es ja Euren Blog..... wobei ich Eva schon bewundere, dass Ihr jedes Mal wieder ein neuer Text zu all den bekannten Stationen einfällt...... Gute Reise, und es wäre schön, wenn sich unsere Routen in 2019 mal wieder kreuzen würden!

  • #3

    Eva (Sonntag, 10 Februar 2019 22:15)

    Danke :) Ich geb mir Mühe :)

    Viele liebe Grüße nach München

    und viele Grüße nach Essaouira!!

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans