Tafraoute im Antiatlas - einer unsere Lieblingsgegenden

Nachdem der Maler unsere Autos verziert hatte, fuhren wir erholt weiter in Richtung Süden. Nach der langen Stadtdurchfahrt in Agadir, wurden wir belohnt mit herrlicher Landschaft. Abends gab es Tajine von der Berberfrau Naima.

Für den zweiten Tag im Antiatlas gab es viel Programm. Wir er wanderten uns vormittags die Gegend, fuhren nachmittags mit dem Taxi zu den "blauen Steinen", besuchten die Argankooperative und kauften in der Schuhstadt Tafraoute jede Menge Schuhe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans