Heute mal Mittlerer und Hoher Atlas - mit Schnee!

Der Wetterdienst hatte für den Pass im Mittleren Atlas Niederschlag ab 11:30 Uhr angekündigt, also entschieden wir uns kurz nach Sonnenaufgang bereits zu starten. Wir standen permanent in Kontakt und haben uns gegenseitig über den Stand der Dinge informiert. Ein auf dem Kopf liegender Olivenlaster auf dem ersten Pass sollte sich zum Glück nicht als schlechtes Omen für uns herausstellen.

Es gab zwar tatsächlich leichten Schnee, aber die Polizei hat keinen der Pässe gesperrt und es war auch nicht nötig. Alle haben sich nachher auf dem Campingplatz in Azrou wieder getroffen und bei strömendem Regen die Womoheizung bemüht. Nun soll es wieder aufwärts gehen und einer Führung durch die geistige Hauptstadt Marokkos - Fes - steht nichts im Wege.

 

Größer konnte der Kontrast mal wieder nicht sein. Dromedarritt in den Sanddünen des Erg Chebbi, Geburtstagsrunde und afrikanische Musik unter Palmen und dann ab in den Schnee der Bergwelten des Atlasgebirges.

 

Den dritten Tagen in Meski hatten wir ohne Überraschungen, aber nicht ohne Abenteuer verbracht. Ein großer Teil der Gruppe hat es sich nicht nehmen lassen mit dem hiesigen öffentlichen Verkehrsmittel - dem Bus - nach Errachidia zu fahren. Nicht die vollkommen untouristische Stadt mit ihrem großen Gemüsesouk ist das Abenteuer gewesen, sondern die Busfahrt.... Belüftung von allen Seiten (auch von unten), gröbere Löcher im Boden mit Steinen "geflickt", Federung Fehlanzeige und überfülltes Fahrzeug sowieso Standard... Der guten Laune konnte dies keinen Abbruch tun - im Gegenteil :)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ralph D Wienrich (Donnerstag, 05 Dezember 2019 14:39)

    Ich sitze gerade bei 16 Grad in Arta/Mallorca und verfolge Eure Tour, die ich hoffentlich im nächsten Jahr auch unternehmen werde.
    Wünsche eine gute und eindrucksreiche Zeit

    Ralph

  • #2

    Eva (Freitag, 06 Dezember 2019 08:07)

    Hallo Ralph,
    Wäre schön, dich wieder zu sehen und in Marokko dabei zu haben. Weiterhin viel Spaß mit dem Blog :)

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans