10. Station: Atlantik bei Sidi Ifni

Barbara und Peter haben 2019 mit Hassan Freundschaft geschlossen...

4.1.19 CP zwischen Tiznet und Sidi Ifni – Wanderung mit "Hassan  , dem Strandstreuner"

Heute haben wir mit unseren Freunden Franz und Renee entschieden eine Klippen- und Strandwanderung vom Campingplatz nach Mirleft zu machen. Auf der Hinfahrt war uns ein kleines Fischlokal ins Auge gefallen ..das sollte das Ziel sein. Name des Lokals hatten wir uns natürlich nicht gemerkt. Aber mit dem geschulten Pfadfinder Franz konnte ja nichts schiefgehen.

Los ging es am Strand und die erste Klippe hinauf, unser Ziel war am Horizont zumindest zu erahnen. Plötzlich wie aus dem Nichts tauchte aus dem Gebüsch ein wunderschöner , großer brauner Mischlingshund auf und versperrte den Weg. Na ja , ein wenig Respekt hatten wir schon, aber unser neuer Freund stellte sich schnell als ausgesprochen lieb und nett dar. Anfangs haben wir Ihn gar nicht weiter beachtet , aber mit zunehmender Zeit wurde er immer zutraulicher und folgte uns auf Schritt und Tritt. Wir beschlossen , dass der Hund einen Namen brauchte und schnell einigten wir uns auf Hassan. Ein paar Kilometer weiter, immer auf wunderschönen , sehr ursprünglichen Wegen und Trampelpfaden marschierend , war Hassan immer noch da. Pausierten wir, legte auch er eine Pause ein. Wasser wurde von Ihm  aus einem notdürftig gebasteltem Becher gerne getrunken. Und mit der Zeit glaubten wir zumindest , dass Hassan auf seinen neuen Namen reagiert…ja so sind wir Menschen nun mal. Nach gut 3 Stunden Marsch hatten wir unser Ziel nach etlichen Auf und Abstiegen erreicht … Hassan legte sich entspannt an den Strand und wir genossen einen herrlichen Fisch und ein kühles Glas

Wasser auf der Terrasse des „Au Soleil Couchant „… ein Gläschen Wein wäre perfekt gewesen.

Zurück ging es für uns mit dem Taxi…aber was wird aus Hassan. Mitnehmen ging leider nicht , also haben wir schweren Herzens entschieden, Hassan zurückzulassen. So ganz wohl war uns nicht.

Aber am nächsten Morgen verflogen unsere Sorgen. Beim morgendlichen Strandspaziergang am CP tauchte wohlgelaunt Hassan auf. Den Rückweg hatte er ganz alleine gefunden ..unglaublich.

Hassan haben wir bis heute nicht vergessen !

Anke und Peter genossen die Ehrlichkeit der Marokkaner...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans