23. Station: Azrou und Hoher Atlas

Auf der Fahrt in den Norden macht sich meist eine Abschiedsstimmung unter den Mitfahrern breit. Und es stimmt auch, von Palmen, Sand und Wüste, vom südlichen Marokko müssen wir uns dann verabschieden. Der Norden wartet dann oft mit Überraschungen in Form von Schnee oder schlechterem Wetter auf. Schließlich überqueren wir den Mittleren und Hohen Atlas auf über 2000m Höhe. Auf den Bildern, die im Dezember 2016 entstanden, sieht man, dass es auch mal SEHR kalt werden kann ! Aber das ist wirklich die Ausnahme gewesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans