Oh Arganbaum, oh Arganbaum, wie grün sind deine Blätter!

Oder: Jahresbeginn im Anti-Atlas :)

Erst einmal Entwarnung, auch für alle, die im November mit mir in Marokko waren: Die ganzen braunen, vertrocknet wirkenden Arganbäume im Anti-Atlas grünen wieder! Sie haben den sehr trockenen Sommer und Herbst überstanden...

 

 

Wie schon seit einigen Jahren, war auch dieser Jahreswechsel wieder in Tafraoute bei großem Lagerfeuer geplant. Dafür wurde auf der Fahrt von Taroudant nach Tafraoute fleißig gesammelt und dann musste das ganze Holz noch kleiner gemacht werden.... Danke Sepp!

 

 

Aber erst einmal ging es am Sylvester-Vormittag los in die Berge. Die Wanderung in die Stille und Weite der Granitfelslandschaft begeistert nicht nur ausgesprochene Naturfreunde! Diese allerdings ließen es sich nicht nehmen am Nachmittag noch eine Ehrenrunde zum "Sprungbrett" zu drehen mit unglaublicher Panorama-Aussicht als Belohnung.

 

Als es am Abend langsam dunkel wurde, kamen wir alle um den großen Holzhaufen zusammen. Das Holz wärmte uns weit über Mitternacht hinaus :) Es war eine ruhige  Silvesterfeier mit etwas Musik am Ende, einem Geburtstagsständchen um 0:00 Uhr und unzähligen Sternen über uns. 

 

Am ersten Morgen im Jahr 2020 haben alle ein wenig ausgeruht. Das war auch besser, denn am Nachmittag wartete schon wieder die nächste Attraktion. Vier Taxis holten uns zur Rundfahrt zu den "Blauen Steinen", zur Arganölkooperative, zum Schmalzkringelmann und zum Babouchen-Verkäufer ab.... ein praller Nachmittag mit vielen Eindrücken.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marion und Gert (Freitag, 03 Januar 2020 15:46)

    Wolltet Ihr den ersten Tag 2019 nochmals wiederholen, oder zählen die Jahre in Marokko doch wieder rückwärts ���
    Aber herrliche Bilder wieder. Wir fahren schon im Februar ab, dann sind wir schneller in der
    Nähe�
    Lb Grüße Marion und Gert

  • #2

    Eva (Sonntag, 05 Januar 2020 16:30)

    Ups... ist korrigiert :) Ich kann mich immer selbst schwer umgewöhnen. Aber richtig ist trotzdem: hier ticken die Uhren definitiv anders.

    Gute Fahrt euch!

Das sagen Mitfahrer:

"Euer Konzept 'So viel Leitung wie nötig und so viel Freiheit wie möglich' entsprach voll unserem Anspruch." 

Nicole & Achim aus München

 

"Wir sehen die Menschen in Marokko jetzt mit anderen Augen... es ist ein sehr freundliches und kontaktfreudiges Volk!"

Suzanne & Giancarlo aus der Schweiz

 

"Die Tour war super. Der Wechsel von Aktion und Ruhe, Städtetrubel und Abgeschiedenheit in der Natur, das Zusammentreffen mit Einheimischen, die kulinarischen Höhepunkte - alles war gut ausgewählt und wohl organisiert. Wir hätten viel versäumt ohne Euch!"

Jule und Hans